mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Strommmessung mittels µC


Autor: Dirk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

ich haette da mal ein paar Fragen:

Ich wollte 3 Stroeme mittels µC messen. Vorgestellt hatte ich es mir 
mittels eines 8535. Ich wollte die Spannung messen die ueber die 
Widerstaende abfallen und dann das ohmische gesetz anwenden und ir den 
Strom errechnen lassen. Meine Referenzspg betraegt 2.56V. Mein Problem 
ist das die 3 Stroeme mittels bestimmter Lasten gemessen werden muessen. 
270 Ohm , 3.9kOhm und 5.6kOhm und das am Eingang 14.4 V anliegen... Da 
aber der Spannungsabfall an den Widerstaenden nicht die Referenzspannung 
ueberschreiten duerfen weiss ich keine Loesung... Wenn ich nen Spgteiler 
davor bau aender ich somit die Last. Hat jemand eine Idee ? oder liegt 
die Loesung vor meiner NAse und ich nur zu dumm?


Am Eingang liegen jeweils 14.4V an.

 AD0 0------ Eingang
        |
        2
        7
        0
        o
        h
        m
        |
       --- GND


Mfg Dirk

Autor: crazy horse (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
teil deine Widerstände entsprechend auf.
um bei den 270R zu bleiben: bei 14,4V fließen 53,3mA, diese erzeugen an 
48R eine Spannung von 2,56V. Also nicht 270R benutzen, sondern eine 
Reihenschaltung aus 222+48R. Da diese Werte nicht gerade handelsüblich 
sind, nimm die nächsliegenden und korrigiere ggf. per Software.

Autor: Norbert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn am Messwiderstand bis zu 2,5V abfallen, dann liegen am eigentlichen 
Lastwiderstand(Verbraucher) nur 11,9V an.

Arbeitet bei diesen Verfälschungen die Last noch richtig?


Ströme sollten, je nach Stromhöhe, mit Messwiderständen von 10mOhm bis 
10Ohm gemessen werden.
So arbeiten jedenfalls professionelle Messgeräte.
Das bei diesen niedriegen R's der nackte MCU-Eingang nicht ausreicht 
liegt auf der Hand.

Autor: A. Arndt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

es gibt auch von Maxim Strommess-ICs, die haben man mit einem Shunt 
versehen kann und dann wie ein normales Amperemeter nutzen kann.

Gruss
Alex

Autor: Wolfram (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Dirk

Du möchtest 3 Ströme ermitteln in dem du über 3 Messwiderstände den 
Spannungsabfall bestimmst. Die Messwiderstände sollen an verschiedenen 
Stellen in der Schaltung liegen? Dann musst du sowieso eine 
Differenzmessung machen (das Potential hinter dem Widerstand - das 
Potential vor dem Widerstand) das wird mit messen gegen Masse nur mit 
genauer Kenntnis der Schaltung zu machen sein(und einigen zusätzlichen 
Rechnungen).
Jemand sagte mal zu mir dass die ADC der AVR's nur einen 
Eingangswiderstand von 20KOhm haben(wenn es nicht stimmt wird das 
garantiert jemand im Forum verbessern) insoweit ist es sowieso besser 
Operationsverstärker als Differenzverstäker an den Widerstand 
anzuschalten und da kannst du sowieso die Verstärkung runterregeln und 
der Eingangswiderstand ist auch besser.Zu Operationsverstärkern gibt es 
auf der Seite irgendein en Artikel.

CU Wolfram

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.