mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Stepup/Backlight-Driver Berechnungs-Probleme


Autor: Nik A. (nik_a)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo alle!
In einem anderen thread schrieb ich über die Berechnungen zum 
Backlight-Treiber MAX16826 und über Unklarheiten im Datenblatt.
Leider bekommt man nirgends passende Antworten zur Berechnung, weder vom 
Hersteller, noch via google und Foren.
Ich nutzte daher teilweise Formeln zur Berechnung eines anderen 
Backlight-Treibers, um überhaupt irgendwie passende Werte zu erhalten 
und die Schaltung in Betrieb zu nehmen. Die funktioniert bisher recht 
brauchbar, aber dennoch würde ich gern die Unklarheiten beseitigen und 
eventuelle Macken oder Schwachstellen ausmerzen.
Der Hersteller meinte, ich solle doch als Grundlage die Schaltung des 
EVAL-Kits nehmen, aber ich glaube, dass die zwar funktioniert, aber eher 
unsicher/unangepasst.

Feststellen konnte ich bisher:
der Schalt-MOSFET und die Induktivität werden natürlich warm.
Je höher die Schaltfrequenz, desto kleiner Induktivitäten braucht man, 
desto kleiner der Schaltstrom. Aber switche ich mit knapp einem 
Megahertz, dann wird der FET innerhalb von Sekunden extrem heiß. (ist 
schon ein sehr guter BSC060)
Schalte ich mit 125 kHz, bleibt die Schaltung etwa 3-4°C kühler, als mit 
330 kHz, erreicht aber dennoch 60°C und mehr.

die externen Fets, die die 4 Strings treiben, werden schon bei einem 
Spannungsabfall von 2V recht heiß (z.B. wenn die Stringspannung bei 
100mA etwa 47V beträgt, man mit dem Backlight-Treiber aber 49 erzeugt)

Was mich aber extrem stört: wie berechnet man denn die Induktivität laut 
Datenblatt??
Die Formel dafür ist: L=Vin_min*(Vout_max-Vin_min) / 
(Vout_max*fsw*deltaIL)
fsw = 125 kHz
Vout_max = 52V (ich nehme doch an, dass ich dafür den Wert für die im 
LCD-Panel-Datenblatt angegebene maximale Stringspannung nehmen muss, da 
es ja sein kann, dass NICHT die typische Stringspannung ausreicht, z.B. 
bei kalter/warmer Umgebung)
Vin_min = 22V

Wie groß ist aber deltaIL???
Zitat Datenblatt:
"where VINMIN is the minimum input voltage, VOUT is the
desired output voltage, and fSW is the switching frequency,
and ΔIL is the peak-to-peak ripple in the boost
inductor. Higher inductor values lead to lower ripple but
at a higher cost and size. Choose an inductor value that
gives peak-to-peak ripple current in the order of 30% to
40% of the average current in the inductor at low-line
and full-rated load."

Wo bekomme ich deltaIL also her?
Die Induktivität wird auch kleiner, je kleiner Vin_min ist, müsste der 
Wert nicht eher steigen, je größer der Unterschied zwischen Eingangs- 
und Ausgangsspannung ist?

Ich finde somit keinen richtigen Ausgangspunkt für die weiteren exakten 
Berechnungen ...
Hat jemand eine Idee?

Zusatzfrage: In der Schaltung im Datenblatt sieht man Widerstände 
(R32-R35) über den eingezeichneten LEDs. Diese betragen 237k in der 
EVAL-Kit-Schaltung. Für was sind diese Widerstände? Ich finde keine 
Erklärung oder Berechnung dafür ...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.