mikrocontroller.net

Forum: HF, Funk und Felder Noiselevel am Grenzwert - was schafft abhilfe?


Autor: marcos (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo liebes Forum!

Zuerst , ich bin nicht der HF-Guru sondern mach gerade eine Ausbildung 
und ein Teil sind EMV Messungen.

Mit meinem Setup habe ich aber jetzt das Problem, dass ich bei 3 GHz die 
Limitline erreiche ( ohne Prüflung in der Kammer also das 
Umgebungsrauschen/Grundrauschen wurde gemessen). Wie kann ich sowas am 
einfachsten korrigieren? Ich hätte zu erst "neue Antenne mit mehr 
Gewinn!" geschrien, jedoch bei genauerer Überlegung müsste diese doch 
bewirken das, dass Umgebungsrauschen doch auch nur verstärkt wird? Oder 
hab ich hier einen Denkfehler?

Ich könnte wahrscheinlich auch noch was mit neuen Absorbern erreichen, 
jedoch würde ich vorher gern die Antenne ausschließen.

Vielen Dank für die Hilfe und bitte nicht hauen ich hätte die Suche 
bemüht!

Liebe Grüße,
Marco

: Verschoben durch Moderator
Autor: Zitronen Falter (jetztnicht)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bandbreite verkleinern ? Das (weisse) Rauschen, resp die Leistung davon, 
ist proportional zur Bandbreite.
Am Spektrumanalyzer ist das dann die RBW, resolution bandwidth
Die Scanzeit nimmt dann aber ueblicherweise auch zu. Bei 10 Hz RBW macht 
man noch 10 punkte pro sekunde oder so, gewinnt aber je nachdem duzende 
dB an S/N

: Bearbeitet durch User
Autor: Christoph Kessler (db1uq) (christoph_kessler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Erst mal am Spektrumanalyzer den Abschwächer auf Null (wenn damit die 
zulässige Eingangsleistung nicht überschritten wird). Den 
Eingangs-Hochpass wenn möglich einschalten, das kann den Mischer retten.
Bei älteren Analyzern kann auch ein Vorverstärker noch etwas bringen, 
die hatten Rauschzahlen von 20 oder 30 dB.
Und wie schon gesagt wurde, Bandbreite reduzieren soweit sinnvoll. Auch 
eine Mittelwertbildung ("averager") macht nichts anderes, man sieht nur 
schneller den Trend. Das Videofilter nutzt dagegen nicht so viel, es 
bügelt nur die Rauschspitzen etwas kleiner.

Autor: marcos (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank für die Antworten!

Bei der RBW bin ich leider begrenz ... CISPR16 verlangt 1MHz IF 
Bandbreite ab 1GHz. Das wäre auch mein erster Gedanke gewesen.
Attenuator ist auf 0dB gesetzt und der Preamplifier funktioniert nur bis 
3GHz und ab da hab ich die Probleme mit zu geringem Abstand zum 
Grenzwert. Somit bin ich bei den Einstellungen eher machtlos :(

Wäre meine Überlegung zur Antenne plausibel? Bzw. liege ich richtig mit 
der Vermutung, dass mir mehr Gewinn auch den Rauschteppich anheben 
würde?

Gruß Marco

Autor: Mark Space (voltwide)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich gehe davon aus, dass bei Dir das Eigenrauschen des  Vorverstärkers 
dominiert - Antennengewinn kann Dir da weiterhelfen.
Btw, ich kenne einen EMV-Meßplatz, wo schon bei 1GHz das Rauschen am 
limit ist.

Autor: HF-Werkler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Meine Ansätze wären:
- Bessere Messantenne nutzen (höherer Gain, z.B. Horn)
- Messabstand verringern (sofern zulässig -> Streckendämpfung oder 
Limitlinie anpassen)
- externer guter Vorverstärker bei Messantenne anbringen (Korrektur für 
Messwerte anbringen nicht vergessen)
- Neuer Spektrumanalyzer nutzen (sofern vorhanden)

Die meisten aktuellen Analyzer sind ohne Vorverstärker immer noch 
genauso bei 15-20dB Rauschmass. Nach der Kettenregel hilft da ein 
rauscharmer Vorverstärker viel. Ebenso hilft da eine Messantenne mit 
mehr Gain.

Ist das sichtbare Rauschen im Moment "flach" oder sind da Peaks drinnen? 
Hast du ein Bild davon?

Autor: B e r n d W. (smiley46)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> CISPR16 verlangt 1MHz IF Bandbreite ab 1GHz

Die Frage lautet: Ist 1 MHz zwingend oder als Maximum zu verstehen? Auf 
tieferen Frequenzen wird ja 100kHz eingestellt, das würde den 
Rauschabstand zumindest um 10dB verbessern.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.