mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Relais direkt ansteuern


Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo,

ich bin PIC Neueinsteiger und würde gern ein relais direkt vom pic
ansteuern ohne einen transistor zur verstärkung zu nutzen...

ich dachte an ein standard reed relais 5V...

kann ich das so einfach machen oder gibt es dabei nochwas zu beachten?

danke für eure hilfe

Autor: Andi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja - eine diode brauchst du mindestens - sonst hast ein problem! pic
kenne ich leider nicht...

Autor: seek1 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das würde ich unterlassen. Habe mir auch einmal so TTL Relaise gekauft.
Leider Hatte ich nachher ein paar ausgänge weniger. Der Anzugstrom ist
ca. 30 mA . Der PIC kann aber nur 20mA. Du kannst mehrere Ausgänge
paralell hängen. Mehr dazu www.sprut.de

Autor: crazy horse (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wenn du ein Relais findest, welches mit dem Strom zufrieden ist, den der
Port liefern kann, kein Problem.
Eine Diode (1N4148) parallel zum Relais, fertig.
Falls sogar mehrere nennenswerte Lasten am MC: neben dem Strom pro Pin
evtl. Einschränkungen für den kompletten Port und Gnd/Vcc-Strom für den
gesamten Chip beachten. Insbesondere Reed-Relais sind dafür gut
geeignet, aber auch "sensitive" normale Relais können geeignet sein.

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
also muss ich beim relais drauf achten..dass der anzugstrom maximal 20mA
beträgt und in der schaltung sollte ich dann noch eine diode parallel
schalten und dann würde es fuktionieren?

Autor: johnny.m (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Diode bitte ANTIparallel (als Freilaufdiode). Sonst jagst Du den
Portpin sofort hoch und das Relais hat noch nicht mal guten Tag gesagt!

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich denke gerade darüber nach einen optokoppler zu verwenden...dem
sollten die 20mA des pic's doch reichen oder?

Autor: johnny.m (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich dachte, Du willst nicht mal nen Transistor benutzen!?! Aber für nen
Optokoppler haste Platz und Geld?!? Spaß beiseite: Wenn Du keine
galvanische Trennung brauchst, dann nimm nen kleinen Transistor (z.B.
BC547) oder MOSFET (z.B. BS250)

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja mit nem transistor ist das nicht realisierbar da ich den zweiten
stromkreis nicht beeinflussen darf

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
sind die optokoppler denn erstmal grundsätzlich direkt vom pic
steuerbar?

Autor: johnny.m (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nicht, dass wir aneinander vorbeireden: Ich meinte den Transistor
natürlich nicht als Ersatz für das Relais sondern zur Ansteuerung
desselben! Das Relais direkt über den Portpin ansteuern ist nicht
besonders gut (siehe weiter oben), also indirekt über nen kleinen
Transistor (BC547 reicht für ein Reed-Relais allemal aus).

Autor: johnny.m (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Optokoppler kannste natürlich vom uC aus steuern, wenn der Strom, den
die Diode ziehen muss, damit der Transistor ausreichend durchschaltet,
nicht über 20mA liegt. Am besten Datenblatt konsultieren.

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja diese möglichkeit erscheint mir aber umständlicher als ein
optokoppler oder? im zweiten stromkreis muss lediglich ein kontakt
hergestellt werden

wenn der optokoppler nun direkt vom pic steuerbar ist dann wäre das
doch die einfachere lösung zum mal diese dinger auch billiger sind
oder?

Autor: johnny.m (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kommt auf die Art des 'Kontaktes' an. Was soll denn da geschaltet
werden? AC oder DC? Einfach ein Schließer/Öffner oder irgendwas gegen
Masse?

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
das ding simuliert den druck auf den knopf einer fernbedienung also
werden die kontakte geschlossen die auch beim druck auf den knopf
geschlossen werden...

Autor: johnny.m (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich geh mal davon aus, dass es sich um Gleichspannung handelt. Also,
wenn der zu schaltende Kontakt mit einem Bein an Masse hängt ist das
mit nem normalen OK kein Problem. Wenn kein Massebezug da ist, wirds
komplizierter.

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
es ist kein massebzug da darum hab ich es auch mit einem transistor
nicht hinbekommen aber sobald die led im OK leuchtet sollten c und e
des OK doch leitend verbunden sein oder?

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
muss man dann ggf einen 6 beinigen OK nehmen damit die masse trotzdem
vom zweiten stromkreis getrennt ist?

Autor: johnny.m (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das hat mit der Anzahl der Beine nix zu tun. Die Gehäuseform ist nur
evtl. für die Isolierung zwischen den beiden Seiten von Bedeutung. Es
kommt eigentlich nur auf das Innenleben des OK an. Normale OK haben
einen npn-Fototransistor als Ausgangsstufe. Die lassen sich für
DC-Zwecke ganz gut verwenden. Eigentlich müsste das mit nem 4N2x oder
CNY17 klappen. Wenn Du AC schalten willst, brauchste nen OK mit
entsprechender Ausgangsbeschaltung.

Beim Anschließen des OK an den uC immer an den Vorwiderstand denken!

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
okay mit einem ganz normalen pc 817 Optokoppler klappts wunderbar

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.