mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik PWM flanken nicht steil genug


Autor: Marcus (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallöchen,

ich betreibe hier die im Anhang zu sehende Schaltung.
Kurz zur allgemeinen Funktionsweise:
PWMOUT ist ein I/O pin (atmega64) welcher eine 2,5kHz PWM mit
Pulsweitenverhältnissen zwischen 5%/95% und 95%/15%  ausgibt. Ziel ist
es daraus eine galvanisch getrennte 24V PWM am Ausgang PWM zu
erzeugen.
Vom Prinzip her funktioniert das ganze auch recht gut, aber das Problem
ist das ich nur eine ziemlich schlechte Flankensteilheit am Ausgang
habe.
Das Problem liegt soweit ich das auf dem Oszi sehen kann bereits bei
dem BC848. Sowohl bei durchschalten als auch beim abschalten lässt die
Flankensteilheit zum Ende hin sehr zu wünschen übrig.
Den Transistor R21 habe ich bereits testweise mal soweit verkleinert
das 15mA Basisstrom fliessen, das hatte jedoch so gu wie keinen
effekt.
Die Optokoppler LED wird über den Widerstand R12 mit etwa 20mA
betrieben was laut Datenblatt angemessen ist.

Ich weiss einfach nicht wo ich weiter optimieren soll. Es gibt doch
bestimmt eine Möglichkeit die Schaltung zu Erweitern bzw. anzupassen um
am Ausgang en richtig schönes Rechtecksignal zu bekommen.

Danke für Anregungen im Vorraus,
Marcus

Autor: SuperUser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schuss ins blaue:
Probier noch mal einen BC818C (oder BC818-40). Ich glaube mich zu
erinnern, dass der BC848 nur ein 100mA Transistor ist. D.h. du fährst
ihn bereits relativ weit in die Sättigung. Der BC818 (sollte gleichen
Footprint haben) ist ein 500mA device uns sollte schneller schalten
können.

Andere Möglichkeit ist natürlich die Sättigung ganz zu vermeiden, das
würde aber mehr Bauteile erfordern.

Autor: tsalzer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

ersetze doch mal die Eingangsseite des Optokopplers durch eine LED,oder
arbeite einfach nur mit einem Kollektorwiderstand.
Wie sind dann die Flanken?

Im Ausgangszweig ist mir noch der hohe Widerstand aufgefallen. Den wüde
ich auch mal auf vernünftige Werte herunterschrauben.

Gib mal Laut, wenn Du was sagen kannst.

ts

Autor: Thomas O. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde R21 auf 1 - 2 kOhm runtersetzen, R22 würde ich ganz entfernen
und R23 viel kleiner dimensionieren weil dein PWM-Ausgangssignal ja
hier nur mit 2mA belastbar ist bzw. nur mit 1mA weil auch noch R22 mit
drin hängt.

Was hast du eigentlich für nen Verbraucher dran? Außer einem µC-Eingang
oder einer Low-Current-LED kanns ja nicht viel sein.

Welchen Strom kann der Transistor des Optokopplers eigentlich ab? Ich
schätze mal das da 100mA drin sind deswegen würde ich R23 mal gegen 500
Ohm austauschen und du bist immer noch auf der sicheren Seite.

Oder kann es sein das du die Schaltung unbelastet betrachtet hast, da
kann es am Oszi schon etwas anderst ausschauen.

Autor: Simon K. (simon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist eigentlich jemandem Aufgefallen, dass der obere Transistor
falschherum eingebaut ist?

Autor: Simon K. (simon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Doch nicht, sorry. Sehr verwirrend gezeichnet grübel.

Autor: Ohnesorg Sorge (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tag,
schalte doch einen Buffer(Schmitt-Trigger / Push-Pull) an den Ausgang
...dann stimmt dein Signal.
O.S.

Autor: Conlost (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

verpasse dem BC848 mal probehalber einen 10k Widerstand von der Basis
nach GND.
Oder überbrücke den 4k7 Widerstand am BC848 mit einem Kondensatur.

Es grüsst,
Arno

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.