mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik ATMega16 , halb tot.


Autor: Michi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich glaube ich habe einen ATMega16 auffem gewissen, obwohl er zuckt noch
:-) Also ich benutze PonyProg und einen Parallel Programmer , seit
gestern erkennt PonyProg den Mega16 nicht mehr. Ich kann ihn aber
trotzdem beschreiben wenn ich auf 'ignore' klicke. Kann es sein das
ich
den Mega16 irgendwie komplett gelöscht habe? Also so das er nicht mehr
weiß wie er heisst. Kann mann das wieder richten?

Autor: thkais (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn Du auf "ignore" drückst, wird er nicht beschrieben, sondern tut
nur so...
Ich tippe mal darauf, dass Du Dir die Fuses verballert hast. Ist das
der Fall, lässt er sich durch einen Oszillator wiederbeleben.

Autor: Hannes Lux (hannes)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ponyprog unterstützt keine AVR-"Parallelprogrammer", Ponyprog
unterstützt beim AVR nur ISP.
Das ist zwar auch am Parallelport, aber noch lange kein
"HV-Parallelprogrammer" wie ein STK500.

Was dein Mega16 hat, kann ich dir leider auch nicht sagen, mit einem
Programmiergerät nach ATMEL-Standard wäre das vermutlich nicht
passiert. - Oder doch?

Gelegentlich gehen AVRs aber auch mal kaputt. Einer meiner Tiny15 z.B.
lässt sich seit dem zweiten Programmieren nicht mehr vollständig
löschen, in 3 Zellen bleiben einige Bits auf 0. Ich bin mir aber keiner
Schuld bewusst. Sowas passiert eben mal.

...

Autor: Michi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Wenn Du auf "ignore" drückst, wird er nicht beschrieben, sondern
tut
nur so..."

Neee , also ich kann ich beschreiben und lesen (jeweils mit ignore),
das programm das ich rauflage läuft auch wie erwartet!

Es war so:
Mit einmal ging der Mega16 nicht mehr, am Programmer angeschlossen und
ausgelesen, der speicher war leer. Neu programmiert und er ging wieder.
Aber halt mit der Beschränkung das PonyProg 'unknown device' meldet.

Autor: Läubi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eventuell nen Wackkontakt?
Ih kann mich auch irgenwie erinnern das PonyProg für nen Mega16 nen
extra INI eintrag benötigte.

Autor: Hannes Lux (hannes)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier wurde auch schon diskutiert, dass AVRs ihren Device-Code vergessen
hatten.

...

Autor: Läubi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also sowas sollte man doch nun wirklich nicht vergessen gg

Autor: Michi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann muß ich mich damit abfinden das der Mega16 nicht mehr weiß wer er
ist schnief

Eine Frage noch, wie kann der sich selber löschen? Die Platine mit dem
Mega16 lag ne zeit lang bei mir auffem Teppich - statistische ;)
Aufladung ?

Autor: tsalzer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was ignored er denn?

ts

Autor: Freak5 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn er fast hinüber ist kannst du ja noch ein paar Extremtest mit ihm
durchführen. ^^

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.