mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik LPC2103: bootloader & lpc210x_isp


Autor: methyl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Ich habe gerade mein selbstgestricktes Entwicklungsboard fertiggestellt
und habs auch gleich getestet. Hat alles hingehaut. Das lpc210x_isp
erkennt den Controller und das Programm das ich hinaufgespielt habe
geht auch. - Ich kann über Uart0 mit ihm kommunizieren.
Nur leider geht seither das lpc210x_isp nicht mehr. Es meint es kann
keine Verbindung zum board herstellen.
Kann es sein, dass ich mir den bootloader überschrieben habe? Geht
das?

Ach ja. Noch was.
Kennt jemand ein lp210x_isp-artiges Programm für Linux?
Das von clibb.de und LPC2K_PGM wollen bei mir einfach nicht.

Autor: Hans (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wiki.. da gibts einen "kleinen" artikel dazu.... 73

Autor: Robert Teufel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auch hallo,

eines ist sicher, Du hast den Bootloader nicht ueberschrieben, denn der
ist im LPC2103 in einem ROM, nicht mehr im Flash wie bei frueheren
Typen.

Gruss, Robert

Autor: Barti (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kleine OT-Frage: gibt es den 2103 schon irgendwo für Privatleute zu
kaufen? Ich hab ihn bei Digikey gesehen, da ich aber nur einen
benötige, sind mir die Versandkosten zu hoch.

MfG Barti

Autor: methyl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das beruhigt mich schon einmal, dass der bootloader noch da ist. Danke.
Ich vermute mal einen schlechte Lötstelle bei der Seriellen. Jetzt geht
das Programm das ich hinaufgespielt habe auch nicht mehr. Werd'
nocheinmal nachlöten.
@Barti
Leider hab ich auch noch nichts gefunden.
Ich warte auch schon sehnsüchtig auf das PLCC-Gehäuse!

Autor: Schoaschi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wieso ist der LPC2103 eigentlich nicht in der Liste des
Terminal-Programms, welches von Philips zur verfügung gestellt wird?
Gibt es da eine neue Version oder ein update?

Autor: Robert Teufel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die ISP Routine 2.2.3 unterstuetzt den LPC2101/2/3
http://www.standardics.philips.com/support/techdoc...

Gruss, Robert

Autor: methyl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
War tatsächlich ein Wackelkontakt bei der Seriellen. Ist jetzt - dank
meines Bruders Lötkünsten - gelöst. Funktioniert jetzt.
Danke an alle...

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Robert!

Ich benutze auch dieses Programm für den LPC2138. Ich kann den
Prozessor, löschen, lesen, schreiben, nur das Veryfiing funktioniert
nicht. Das Programm meldet immer, dass der Inhalt ungleich dem Hex-File
ist.
Ich habe schon einige Programme auf verschiedene LPC2138er-Prozessoren
runtergeladen und diese funktionierten trotz missglückten Veryfiing
immer einwandfrei.

Zusätzlich habe ich das USB-Link-Programmiergerät von Keil.
Um zu testen, ob das Programm im Prozessor wirklich dem Original
entspricht, habe ich es Über die serielle Philips-Routine runtergeladen
und dann mit dem USB-Link verifiziert. Das Veryfiing hat einwandfrei
funktioniert.

Nun fragt ihr euch sicher: Wenn ich schon das USB-Link von Keil habe,
warum programmiere ich nicht über dieses Programmiergerät sondern über
die langsamere RS232?

Bei der Entwicklung selbst wird immer mit USB-Link programmiert. Nur
wenn das Gerät fertig ist müsste man es aufschrauben, um das
Programmiergerät anstecken zu können. Deshalb wird die RS232
hergenommen, um Änderungen im Nachhinein einfach durchführen zu
können.

Kann es sein Robert, dass hier das Philips-Tool einen Fehler hat?

Gruß, Martin

Autor: Robert Teufel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Martin,

liegt daran, dass die ISP Routine eine Checksumme errechnet und sie
beim Interrupt Vektor 14 reinschreibt. Das wird dann als "valid code"
interpraetiert nach einem Reset.

Zusaetzliche Info gibt unter anderem in der LPC2000 user group bei
Yahoo.
http://groups.yahoo.com/group/lpc2000/message/6046
Dort bei der message 6046 starten. Der Titel heisst: "Philips ISP Tool
Verify error" und es geht genau da drum.

Wenns no weitere BEdenken gibt, ich schau recht regelmaessig hier rein.


Robert

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.