mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Tonerzeugung mit Atmel128


Autor: Frank Richter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe mal ne Frage zum Atmel 128.

Ist es möglich das man mit dem Atmel 128 einen oder mehrer Töne
erzeugen kann  in Hz oder Khz diese sollen per funk an einen anderen
atmel128 gesendet werden und dort wieder zu daten decodiert werden.

Bsp


H=800Hz
A=100Hz
L=1200Hz
L=1200Hz
O=2100Hz
Diese werden mit einen festen delay zu einem PMR Handfunkgerät
übertragen und gesendet.

ein anderes PMR im gleichen Bereich empfängt es.
Jetz muß der ATmel auch die Töne einlesen können und aus

800Hz=H
100Hz=A
1200Hz=L
1200Hz=L
2100Hz=O

machen dies nur als beispiel später soll auch eine Kennung zur
unterscheidung übertragen werden(CALL ID).

kann man sowas mit einem Atmel128 machen???

Habe mal sowas bei einem PIC gesehen.


Dank euch schon mal

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In kHz dürfte das wegen der resultierenden Frequenzen etwas schwer
werden; 2.1 MHz ist wohl etwas viel, vor allem bei der Decodierung.

Warum aber der Aufwand? Was spricht gegen die Verwendung fertiger
DTMF-En- und Decoderbausteine?

Autor: Christoph Kessler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Codierung ist nicht das Problem, aber für die reine
Software-Decodierung möglicherweise durch Rauschen und andere Störungen
überlagerter Töne ist einiger Aufwand nötig. Schau mal nach
"Goertzel-Algorithmus" das ist eine Tondecoder-Methode die auch auf
einem Mikrocontroller noch möglich ist. Ich würde eher irgendwie
Doppeltöne ("touch-tone") verwenden, die ergeben 16 Möglichkeiten,
d.h. mit zwei nacheinander kann man den ganzen ASCII-Zeichensatz von
256 Zeichen übertragen. Dazu gibts ICs die "8870" heißen

Autor: Christoph Kessler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Frank Richter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Decodieren per software mit den DTMF Standart und decodieren mit dem
MT8870D. So habe ich es doch richtig verstanden. Gibt es schon versuche
diesen Receiver in ein AVR Project zu Integrieren???

Vielen Dank

Autor: Christoph Kessler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zur DTMF- Tonerzeugung gibt es eine Application note von Atmel:
http://www.atmel.com/dyn/resources/prod_documents/...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.