mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Motorsteuerung mit kollektorschaltung


Autor: Haiko (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen !!

Habe ein Problem mit einem Fet irlz34n.
Ich wollte mit eimen Microcontroller ein 5V Ausgangssignal auf das Gate
eines IRLZ 34 N legen und damit einen Motor ansteuern.

Folgender Aufbau:
12V Versorgung > IRLZ34N Drain > IRLZ34N Source > Motor + > Motor - >
GND.

Leider muss ich mich an die Kolektorschaltung halten da ein Teil schon
fest montiert war... ( Motor an GND )
Nun ist es so das wenn der Controler ein Ausgangssignal sendet mein
Motor sich nicht dreht warum nicht ???

Mit dem gleichen Kontroler betreibe ich erfolgreich 2 andere Motoren
aber mit folgendem Aufbau:
12V Versorgung > Motor + > Motor - > IRLZ34N Drain > IRLZ34N Source >
GND.

Was muss ich tun um das Problem in den Griff zu bekommen ???

Gruß  Haiko

Autor: karadur (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

damit dein FET durchsteuert braucht er ein Potential am Gate das
entsprechend über dem Potential des Source liegt. Wenn der Controller
das Gate ansteuert beginnt der Transistor zu leiten. Damit steigt das
Potential am Source. UGS sinkt. Damit sperrt der Transistor.
Mit dieser Schaltung geht es also nicht.
Lösung P-FET mit Transistortreiber.
Es gibt übrigens für Automotive High-Side-Schalter z.B. von TI.

Autor: Haiko (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,


Also erst einmal Danke für den Tipp... erde mich mal umschauen ...

>Lösung P-FET mit Transistortreiber, Steuer ich dabei einfach mit einem
kleinen Transistor dierekt 12 V aufs Gate des Fet ???
Habe das mal mit meinem IRLZN34N versucht 12V aufs gate zu legen dann
schaltet er durch, aber kann der das auch auf dauer ab ????

Gruß  Haiko

Autor: Matthias Reiter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Haiko,
der frühe Vogel fängt den Wurm, so ist´s richtig. ;)
Schöne intelligente Leistungsschalter gibts auch von infineon:
Vorteil -> einfacher Aufbau: LogicLevel Ansteuerung und integrierte
Überlastungschutzschaltungen.
Sowohl low side als auch high side Typen.
Z.B. Profet BTS100 oder BSP772T ...
viele Grüße
Matthias

Autor: karadur (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

die bevorzugte Lösung sollte ein High-Side-Schalter sein.

Wenn mit P-FET dann Widerstand zwischen +Ub und Gate. Source an +Ub.
NPN-Transistor zum Ansteuern des Gate nach GND.
Im Datenblatt nachschauen wie hoch UGS werden darf. Im Allgemeinen sind
12V noch ok.

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn Du den Motor nur ein-ausschalten möchtest, kannst Du die
Gatespannung mit einer Ladungspumpe (2xC, 2xDiode, 1xR) erzeugen
('hochklemmen'). Der Pin vom µC muß dabei eine
Rechteckausgangsspannung liefern. Die Frequenz ist unkritisch: >=
500Hz.
Der Widerstand wird zwischen Gate und Source geschaltet, damit der IRL
abschalten kann.

Autor: Haiko (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen..

Erstmal an alle ein Dank für die Infos !!

Jemehr ich lese desto mehr komme ich durcheinander...N-Kanal / P-Kanal
High Side  Low Side -- was denn nun.. Schein da doch nicht so tief
drinn zu stecken wie ich angenommen hatte  > SORRY < Aber ich denke
hier haben viele mal klein angefangen oder ??

Es scheint mir klar zu sein das der richtiege Weg ein High Side
Schalter ist...Nun sind aber doch noch Fragen öffen..


1. Wird der High Side Schalter an die Versorgungsspannung
angeschlossen, und der Low Side Schalter an GND so habe ich das den
Namen und Datenblättern entnommen ----Richtig ??


2. Meine Motoren die ich über die Kolektorschaltung steuern/schalten
muss haben eine geringe Stromaufnahme von ca 1A/12V habt Ihr da einen
High Side Schalter Typ der leicht zu bekommen ist, ausreichend gros und
Microcontroler kompatiebel ist ????  Super ist es wenn er die
Pinbelegung/Gehäuseform des BTS 100 hätte da die Platiene auf das alles
soll schon geätzt und verbaut ist !!! Habe nur den IRLZ34N benutzen
wollen einer der anderen Stränge die ja funktionieren ca 20A
schalten..


3. Warum ist im Datenblatt des BTS 100 bei allen Spannungen und Strömen
ein - davor ???


4. Nun stellt sich mir die Frage eine H-Brücke ist ja auch mit FET´S
aufgebaut, habe auch schon Pläne mit dem 2/4 BUZ 11 und einem TTL
Baustein gesehen. Warum schaltet die Brücke ?? Da ist doch genau das
Problem was ich habe auch drinn sofern mann sich nur den oberen, von
PWR ausgehenden Buzz 11 anschaut. Oder funktioniert die Brücke nicht
und der Schaltplan ist fürn Ar..... ??

5. Sollte ich nun einen BTS 100 benutzen reichen denn meine 5 V
Steuerspannung aus um den durchzuschalten ?? In dem Datenblatt steht
Gate-source voltage VGS ± 20. Also von 0 bis max.20 V ???



Gruß  Haiko

Autor: karadur (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

@1 das ist korrekt.
@2 muß ich passen.
@3 bei einem P-Fet sind alle Potentiale gegenüber einem N-Fet
invertiert.
@4 kenne die Schaltung nicht.
@5 da muß ein Transistor zwischen.
Der Controller schaltet zwischen 0 und +Ub.
Das bedeutet für den FET immer leiten.
An den P-FET oder Highside-Schalter am Gate einen Widerstand nach
+12V.
Dann einen Transistor von GND an das Gate.
Den Transistor vom Controller steuern.

Autor: Axel R. (axelr) Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
IPS521G.
macht 1-2Ampere, ist gegen ziemlich alles geschützt. Sitzt im SO8
Gehäuse und kostet nicht die Welt.

vy73 AxelR.
DG1RTO

DL1RON silent key RIM

Autor: Matthias S. (smatti)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mhallo,

ich greife mal wieder dieses thema auf da ich ein ähnliches porblem 
habe.

ich möchte einen highside fet betreiben. dazu habe ich mir den IPP 
100P03P3L-04 von Infineon rausgesucht. Der ist geeignet für den 
Automotivebereich und hat einen RDon von gerade mal 4mOhm.
Angegeben ist er als Logic Level P-Channel FET. Jetzt meine Frage wie 
ich mir die Ansteuerung vorstellen muss.

Wie karadur bereits geschrieben hat muss bei einem HighSide die 
Gatespannung mit einem Pullup auf die Drain Spannung gezogen werden und 
kann durch einen Transitor durch den PIC auf Low geschaltet werden und 
der FET leitete. Nun wiederspricht doch aber diese Arbeitsweise einem 
Logic Level Schalter, weil der hat doch nur 5V zur Verfügung. Und würde 
demzuvolge durch den Spannungsunterschied leiten.

Wie muss also dieser IPP Fet angesteuert werden?

Danke

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.