mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik TSOP (IR Empfänger) entstören


Autor: Andreas Horneff (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen.

Ich bin hier fast am verzweifeln. Ich habe einen Atmel Atmega16 und
einen TSOP. Ich will mit dem TSOP einfach nur einen IR-Impuls
empfangen. D.h. wenn irgend ein Knopf auf der Fernbedienung gedrückt
wird, dann soll das erkannt werden. Es soch NICHT erkannt werden,
welcher Knopf gedrückt wird, also wirklich nur auf ein IR-Impuls
gewartet werden.

Ich hab den SOP einfach an den Interrupt0 vom Atmega gehängt, aber das
funktioniert gar nicht. Anscheinend schaltet der TSOP wegen
Fremdstrahlung als immer mal.

Kann mir jm. sagen, wie ich das Problem lösen kann? Bin sowohl für Hard
als auch für Software-lösungen dankbar!

Hoffe, ihr könnt mir helfen,

Andreas

Autor: Thomas O. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
abo

Autor: Profi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe ich gerade gemacht, mit einfachem Polling und Entprellen:
loop{
  delay(100µs);
  if (zaehler1++){zaehler2=0;}  //zählt bis 65536
  if (IRpinlow){if (zaehler2++ >2000){aktivitaet();} }
}
d.h. von 65536 samples müssen 2000 low sein.
Das dauert je nach Fernsteuerung 2-6 Sekunden.
Wenn es schneller gehen soll, einfach 2000 verkleinern.

Vorsicht: es gibt RCs (z.B. Sony), auf die der TSOP nicht reagiert.

Autor: Nikias Klohr (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich habe vor ein paar Wochen genau das selbe gemacht!
Allerdings mit dem Ziel die IR-Signale auch zu "verstehen"...auch an
INT0 ... allerdings ATmega8... ging einwandfrei...die TSOPs scheinen
sich durch äußere Einflüsse überhaupt nicht stören zu lassen...ich habe
einige Tests gemacht...aber es wurde immer nur das tatsächlich gesendete
IR-Signal empfangen...wirklich erstaunlich...vor allem wenn man mal
versucht hat...die Sache selbst mit einer einfachen Diode zu
realisieren!

Gruß,
Nikias

Autor: André Kronfeldt (freakazoid)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hatte auch das Problem, daß der TSOP immer mal wieder 'flackerte'.
Allerdings hatte ich auch nicht den 4,7uF-Kondensator aus dem Datenblatt
vorgeschaltet. Danach ging's. Hatte wohl doch eine unsaubere
Spannungsversorgung ;-(

Autor: crazy horse (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jo, ordentliche Spannungsversorgung ist wichtig.
Und die Leitung zum TSOP sollte auch nicht zu lang sein.
Gelegentliche einzelne spikes kommen trotzdem auf der Leitung. Wenn
nicht dekodiert werden soll, auf jeden Fall gewisse Mindestlänge
abwarten, bevor es als wirkliches SIgnal erkannt wird.

Autor: Andreas Horneff (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hey!

Vielen Dank für die vielen Tipps. Dann versuch ich doch auch erst mal
den 4,7uF Kondensator vorzuschalten, vielleicht liegt es ja doch an
meiner Spannungsversorgung!
Vielen Dank erst mal!

Autor: Stefan S. (elektronik-freaks)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe mit dem Empfängerbaustein SFH5110 die erfahrung gemacht, dass 
die Versorgungsspannung sehr sauber sein muss.

Bei mir löste er unkontrolliert aus. Auf dem Oszi hatte ich ein Rauschen 
von nichtmal 10mV.
Es lag schließlich an der generierten Trägerfrequenz welche auf die 
Versorgungsspannung übergesprochen hatte. Dies war auf dem Oszi kaum zu 
erfassen doch reichte aus um den Empfänger zu stören.

Lösung war eine Spule und Kondensator (RC-Filter - Tiefpass) in Reihe 
der Versorgungspannung des Empfängerbausteins. Somit wurde die 
Trägerfrequenz rausgefiltert.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.