Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Hochpassfilter 100 Hz


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Bibabanua (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Zusammen,

ich habe eine Wechselspannung mit 24V und 50 Hz, auf dieser befindet 
sich ein Sinussignal mit 100Hz-150kHz und 600mV, welches ich mit einem 
Oszilloskop messen will. Auflösungsbedingt ist aber keine saubere 
Darstellung möglich (24V ist im Vergleich zu 600mV zu groß). Um den 
ganzen entgegen zu wirken wollte ich nun einen Filter bauen, Der bei 50 
Hz etwa. -40dB haben soll, gleichzeitig aber bei 100 die -20dB nicht 
unterschreiten soll, da ich diese messen will. Das Ganze funktioniert in 
der Simulation schon einigermaßen, da ich mit einem T-Fitler schon in 
die gewünschte Richtung komme.


Das Problem ,welches sich mir jetzt stellt , ist das mir die 
Bauteilwerte der Spulen und Kondensatoren zu Groß sind. Es gibt zwar 
Kondensatoren und Spulen mit den gewünschten Eigenschaften, die will ich 
aber aus Kostengründen nur ungern erwenden.

Ich wollte mich bevor ich weitermache informieren, ob ihr eine 
Möglichkeit kennt die 50 Hz auf andere Weise zu unterdrücken ,ohne dass 
ich mir ein Filter 4. oder 5.Ordnung mit schwer erhältlichen Bauteilen 
aufbauen muss.

Vielen Dank im vorraus

von Alexxx (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Du solltest Notch-Filter mit Widerständen und Kondensatoren verwenden.
Mit einem OPA kannst du ein zweipoliges Filter bauen.
Allerdings forderst du 20dB/Oktave(!) das ist heftig. Da solltest du 
mindestens 6 Pole (3 xOPA) nehmen, sonst bräuchtest du hohe Güte => wird 
leicht instabil.
Schaltungen für Notch-Filter kannst du selber suchen!

von Alexxx (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...natürlich geht auch ein 6...8poliger aktiver Hochpass mit 3...4 
OPA's!

von Sascha_ (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenns kompliziert werden muss, kann man da nen sehr steilen Filter 
bauen.

Wenns nur um die Messung mit dem Oszi geht: Mach dir einen 50 Hz Sinus, 
leg den auf den zweiten Kanal des Oszis und subtrahiere diesen Wert 
dann. Was übrig bleibt, ist dein Nutzsignal.

von Bibabanua (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für den Tipp :)

von K. L. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der andere Sinus muss aber Synchron sein, sonst wird das nichts. wie 
macht man das in der Praxis? Ein 50Hz-filter hätte ja auch 
Phasenversatz.

von Sascha_ (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Phasenversatz macht nichts, die Frequenz muss übereinstimmen.

Kann man ja mit nem Funktionsgenerator feintunen.

Unter der Annahme, dass der TE die 50Hz vom Netz hat: Trafo anschließen, 
Tastkopf dran.

von Dergute W. (derguteweka)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,

Bin auch sehr fuer ein Doppel-T Notchfilter. Das geht auch in der 
RC-Form rein passiv, wenn du nur ein Scope dranhaengen willst und dein 
Eingangssignal nicht voellig schwachbruestig ist.

Mit ngspice sieht das z.b. so aus:
1
double t
2
3
v1  1 0 ac  1
4
r1  1 2 50
5
r2      2       4       6800
6
c2      4       0       940n
7
r3      4       5       6800
8
9
c3      2       3       470n
10
r4      3       0       3400
11
c4      3       5       470n
12
13
14
15
.ac dec 500 1 999

die 940n sind 2x470n parallel, der 3400 Ohm Widerstand sind 2x6.8k 
parallel.
Mit entsprechenden Trimmpotis laesst sich auch noch der "Notch" ein 
bisschen auf die 50Hz ziehen.

Gruss
WK

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.