Forum: Offtopic Erfahrungen mit Bitcoin?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von H. C. (sunshine)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wer hat Erfahrung mit der Anonymen Nutzung von Bitcoin. Welchen Wallet 
wählt man am besten und wie kann man anonym Einzahlungen tätigen?
Hat kennt hier ne gute Anleitung?

von Andreas R. (daybyter)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
https://de.wikipedia.org/wiki/Bitcoin#Bitcoin-Wallets

Im bitcointalk forum gibt es im deutschsprachigen Unterforum einen 
Anfängerbereich.

von Pandur S. (jetztnicht)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es muessen doch eher extreme Maerkte sein, wo man solche Volatilitaeten 
akzeptieren kann.

von H. C. (sunshine)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke, das mit dem Forum ist mir klar. Doch denk ich immer Techniker 
sind doch vernünftige Leute, da erfahr ich hier oftmals mehr :-)

von Daniel A. (daniel-a)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Bitcoin ist nicht unbedingt für anonyme Zahlungen geeignet. Jede 
transaktion ist in der öffentlichen Blockchain aufgezeichnet (1). Wenn 
du also Bitcoins kaufst, und danach mit den Bitcoins sonstwas, kann man 
zurückverfolgen, dass diese Bitcoins von XY verkauft wurden. Wenn XY 
dann verrät, woher er das Geld bekommen hat, haben sie deine Kontonummer 
und wissen wer du bist. Das 2te Problem ist, dass eine Transaktion 
erfolgt, indem der Transaktionsauftrag mit dem Private key in deinem 
Wallet signiert wird, und dann an alle Peers gebroadcastet wird. Dieser 
Peers könnten die IP aufzeichnen und bei genügend solcher Peers 
versuchen die ursprüngliche Sender IP zu ermitteln. Der ISP, welcher den 
Adressbereich verwaltet, welchen man in den Datenbanken wie RIPE und co. 
nachsehen kann, weiss dann wo du wohnst. Aber die sagen das nicht jedem. 
Man kann Bitcoin über Tor verwenden, das wird aber nicht empfohlen, weil 
ein Angreiffer alle Exitnodes bei allen regulären Bitcoin Minern sperren 
können, indem diese mehrere ungültige Anfragen an diese verschicken. 
Dadurch kann bei verwendung von Bitcoin über Tor sichergestellt werden, 
das die Transaktionen nur zu Servern des Angreifers erfolgen kann, 
wodurch der Angreifer dem Opfer eine falsche Blockchain unterjubeln 
kann.

Um eine wirklich anonyme Zahlung vornehmen zu können würde ich folgende 
Kriterien annehmen:
  1) Die IP muss über Anonymisierungsdienste wie Tor verschleiert werden
  2) Die Bitcoins müssen auf eine art und weise beschafft worden sein, 
die nicht mit dir in verbindung steht.
  3) Das mit den Bitcoin gekaufte darf nicht an eine mit dir in 
zusammenhang stehende Adresse geschickt werden.

Ich würde mir dazu nicht allzugrosse gedanken machen. Veröffentliche 
einfach nicht die Adresse deines Wallet im internet zusammen mit deinem 
Namen, und es wird sich vermutlich niemand die mühe machen die Zahlungen 
zurück zu verfolgen. Die meisten Staatsstellen sind dafür sowieso zu 
dumm.

1) https://blockexplorer.com/

von Andreas R. (daybyter)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

von Andreas R. (daybyter)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hast Du Interesse an der Verbindung Cryptocoin <=> Hardware? Hab da paar 
Ideen, die man mal diskutieren könnte.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.