Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Rigol 1054Z: Triggerproblem?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Daniel V. (voda) Benutzerseite


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Abend liebes Forum,

irgendwie spinne ich oder mein Oscar. Folgendes Problem. Ich möchte am 
Taktsignal an der fallende Flanke triggern. Bis zu 100 µs triggert er da 
wo er sollte. Zoome ich weiter rein um mir das MISO-Signal anzuschauen, 
verschiebt sich der Trigger sonstwo hin. Dabei lief diese Einstellung 
bis vor zwei Tagen einwandfrei (Nur den Oscar habe ich ausgemacht). 
Dabei ist mir gerade der Anfang des gesendeten Signales sehr wichtig.


Kann das ein Fehler am Rigol sein? Wo ist eigentlich der Thread Rigol 
1054Z Hack? Dort war irgendwo auch ein Link zur aktuellen Firmware.



Gruß
Daniel

von kasaf (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich sehe hier nur, dass die Darstellung des Triggerzeitpunkts(T) um 
-12µs(D) aus der Mitte(▼) verschoben wurde. Wirkt sich natürlich bei 
kleinerer Zeitauflösung stärker aus.

von Daniel V. (voda) Benutzerseite


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, stelle ich diesen auf 0, triggert der Oscar nicht auf der ersten 
fallenden Flanke. Er springt aber. Bild 1 zeigt die Triggerung irgendwo 
im Signal. Bild 2 kommt ganz kurz (hier soll er triggern und hier will 
ich das MISO-Signal in dieser Auflösung sehen)


Danke und Gruß
Daniel

: Bearbeitet durch User
von ./. (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht steht da der Holdoff noch irgendwo im Wald.

Auf den Takt zu triggern ist auch ein wenig "duemmlich".
Den Triggerereignisse bietet der Takt natuerlich reichlich.

Also eher ein Layer-8 Problem.

Fuer SPI wuerde ich einen LA benutzen. Da stoert mich
dank der vielen Gigabyte die ein LA heute schaufeln kann
der Triggerzeitpunkt nicht besonders.

Wenns denn mit dem Oszi sein muss: Zum Triggern mit einem
GPIO wackeln und darauf extern triggern, oder wenn
Kanalueberfluss herrscht, halt damit.

von Daniel V. (voda) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jep. LA läuft immer parallel mit, zeigt leider nicht live die Eregnisse 
an.

Das MISO-Signal ist wichtig, weil ich einen ADNS3090 betreibe und die 
die Pixeldaten im Signal sind. Ändern sich die Signale, wenn ich eine 
Struktur vor der Linse halte, so ändern sich dementsprechend die 
Signale.

Gruß
Daniel

: Bearbeitet durch User
von Axel R. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann triggere nicht auf fallende Flanke, sondern auf Impulsbreite 
zwischen den Datenpaketen oder stell am Hold off Regler eine Zeit ein, 
die garantiert zwischen zwei Datenpaketen vergeht. Dann ist das Oszi in 
der Zeit blind und er triggert (jetzt mal fallende Flanke angenommen) 
bei der nächsten Gelegenheit. Das ist ja dann dein Paketanfang.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.