Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Unklarheiten bei Schaltungsentwicklung mit XMC1100


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Andreas A. (alibabara)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Das hier ist mein erster Beitrag den ich in diesem Forum mache, und 
wollte nur mal sagen, dass ich das Forum wirklich toll finde, und es 
wurde mir schon oft geholfen mit vorhandenen Fragen auf die kompetente 
Antworten folgten :)

Zu meinen Fragen:

Ich möchte eine Lichtsteuerung entwickeln. ich habe 4 Input Pins, welche 
eine Spannung von 3,8V haben wenn sie auf High sind.

Mit diesen 4 Pins kann ich 2^4 (also 16) verschiedene Fälle 
konstruieren.

Diese 4 Input Pins sollen an einen XMC1100 (16Pin Version) gehen und 
diesen programmiere ich später so, dass je nach aktuellem Fall eine 
Multicolor-RGB-LED in bestimmten Farben leuchten soll.

Der XMC1100 wird ja mit 3,3V versorgt. Ist es möglich die Inputpins mit 
3,8V direkt an die GPIOs des XMC anzuschließen oder muss ich einen 
Widerstand pro Input hinzufügen?

Desweiteren möchte ich folgende SMD-LED benutzen: 
https://www.reichelt.de/SMD-LEDs-Multi-Color/LRTB-G6TG/3/index.html?ACTION=3&LA=2&ARTICLE=65109&GROUPID=7222&artnr=LRTB%20G6TG&SEARCH=%252A

Die LEDs brauchen ja auch einen Widerstand. Jetzt weiß ich aber nicht 
wieviel Volt aus den XMC GPIOs rauskommen, wenn ich diese als Outputs 
festlege. Auch 3,3V?

Um den XMC1100 programmieren zu können, möchte ich noch eine 
Debug-Schnittstelle hinzufügen. Der XMC1100 unterstützt SWD (Serial Wire 
Debug)

Das bedeutet ich brauche eigentlich nur GND, SWDIO (Datenleitung), und 
SWDCLK (Takt).

SWDIO kann ich ja einen GPIO des XMC definieren, oder?

Gibt es eine genormte SWD-Debug-Schnittstelle und falls ja, ist es 
dieser 10-Pin-Stecker? (siehe Anhang)

Im Datenblatt des XMC1100 steht, dass er über eine integrierte Clock 
verfügt. Kann ich diese für den SWDCLK benutzen, oder muss ich einen 
Quarzoszillator in meinen Schaltplan integrieren?

Wenn mir jemand weiterhelfen kann, wäre ich äußerst Dankbar!

von W.S. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nun ja, ohne dir allzu nahe treten zu wollen: Wieso bist du ausgerechnet 
dazu gekommen, mit den XMC's etwas bauen zu wollen?

Mir ist durchaus klar, daß man auf den XMC1100-BOOT-KIT's einen durchaus 
netten Onboard-JLink draufhat, der nicht nur SWD kann, sondern auch 
einen USB-VCP bereitstellt. Das ist schon was Nettes im Vergleich zu all 
den ST-Link, LPC-Link und Konsorten.

Wie man nun so einen SWD an seinen XMC1100 drankriegt, kanst du aus der 
Doku des passenden Bootkits entnehmen.

Das sollte kein Problem sein.

Was ich hingegen als echtes Problem sehe, ist die hirnrissige 
Speicher-Anordnung in diesen XMC-Controllern. Der XMC1100 ist m.W. ein 
M0 und der kann die Vektortafel m.W. nicht verlegen.
Nun geht der Flash vei diesen Dingern jedoch NICHT bei Null los, sondern 
irgendwo anders. Ab Null findet man einen permanenten ROM. Folglich 
brauchen alle Interrupts eine Verlegung - und die kann man sich mit 
diesem DAVE generieren lassen, so daß ein anwendungsspezifischer 
Startupcode dabei heraus kommt.

Sicherlich geht das irgendwie, aber ich finde sowas ausgesprochen 
unangenehm. Man ist mehr oder weniger auf eben dieses DAVE angewiesen. 
Deshalb kann ich dir eigentlich zu so eine Chip nicht zuraten.

W.S.

von Andreas A. (alibabara)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nunja, es ist mehr oder weniger ein Schulprojekt und das Labor, dass 
unsere Hochschule besitzt, wird vom Hersteller der XMC's als auch Dave 
gesponsert.

D.h. ich muss dessen Prozessoren, als auch Dave benutzen, was mich aber 
auch nicht im geringsten stört.

OK wegen dem SWD-Debugging werde ich mich morgen nochmal informieren.

Wenn es noch Antworten zu den restlichen Fragen gibt, wäre ich sehr 
dankbar! :)


LG

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.