mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik CAND1 / 2 Jumper LPC2129 dev Board


Autor: Michael S (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
aus unerfindlichen Gründen sagt mir mein CAN Analyzer (PEAK CAN Usb),
dass dass Olimex 2129 Board, wenn ich beide CAN Ports direkt
miteineander verschalte und das Demoprogramm einspiele (die LEDs
blinken dann auch), "BUS HEAVY". Wenn ich den Jumper CAND1 stecke,
geht diese Fehlermeldung, allerdings bleibt dann das Programm stehen,
kein Blinken mehr.

1) Hat jemand eine Ahnung, was diese Jumper bewirken?? Im Schaltplan
finde ich sie leider nicht!

2) Ist, wenn schon die Jumper nicht zu finden sind, der Schaltplan
überhaupt komplett? Hält er sich ggf. doch nicht an die CIA Stecker
Definition?! So wie es augenscheinlich, bei dem mir vorliegenden,
Schaltplan (s. Shop) aussieht, scheint die Belegung jedoch zu stimmen,
wobei die Widerstände R19 und R16 auf dem Board nicht Bestückt sind.
(Wenn sie schon weggelassen wurden, hätte man sie doch zumindest
überbrücken müssen). So wie das momentan aussieht, wird, entgegen der
Norm, die Masse nicht mit auf den Bus gelegt...

Freundlichen Gruss
Michael

Autor: Michael Sonst (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hat keiner eine Idee?

Autor: mthomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
- Was ist mit "das Demoprogramm" gemeint? Gibt einige. Einige
Beispielcodes aktivieren wenn recht erinnert self-reception, koennte
mglw. "heavy load" verursachen. Habe einen CAN-Repeater Prototypen
mit dem Olimex-Board auf Basis des von Philips angebotenen Codes
gebastelt. Hat erst gut funktioniert, als in der Sendefunktion einige
Kleinigkeiten modifiziert waren.

- Es gibt mindestens zwei Versionen des LPC-P2129 Boards mit
unterschiedlicher Schaltung, zumindest hat mir ein WinARM-Nutzer
geschrieben, dass er meine LPC2129 Beispiele fuer sein Board ("Rev
B") minimal modifizieren musste, da einige LEDs und/oder Taster an
anderen Pins haengen. Habe selbst die erste Version. Dort sind fuer den
CAN-Teil nur Jumper fuer die Terminierung vorhanden, also wie im
Schaltplan von olimex.com. Schaltplaene anderer Versionen habe ich
bisher nicht gesehen. Im Zweifel bei Olimex nachfragen. Moeglicherweise
kann mit den Jumpern auf einer anderen Boardrevision je einer der
Interface-ICs deaktiviert werden ("CAN disable") - ist aber nur
geraten, sollte man aber nachmessen koennen.

- Masse an CAN DSUB ist fuer simples "CAN-Echo" zwischen den beiden
CAN-Ports sind die 0Ohm Widerstaende also nicht noetig. Bezugspegel des
Analysers kann man "irgendwo" auf dem Board abgreifen (Pin-Header/Pin5
RS232/JTAG Anschluss).

Martin Thomas

Autor: Michael Sonst (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
das mit dem Beispielprogramm war wohl etwas schwammig. Ich meine das
Beispielprogramm lpc2129_blinkswitch aus der WinARM-20060117-1. Das
Programm spielt zwischen den zwei CAN Schnittstellen Pingpong.

Das die Masse nochmal extra mit auf die Schnittstelle gelegt werden
muss finde ich ehrlich gesagt komisch... werde heute Abend die
Widerstände nachbestücken.

CAN Disable könnte Sinn machen (das Pingpong wird ja anscheinend
unterbrochen).

Busheavy wird bei mir in der Arbeit nur angezeigt, wenn ich die
Abschlusswiderstände weglasse, oder den Analyzer auf eine falsche
Schnittstelle stecke... deshalb war meine Vermutung, dass es evtl. an
den Leitungen liegt.

MfG
Michael

Autor: mthomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok, das WinARM-Beispiel basiert auf dem von Philips bereitgestellten
Code. Ich habe diesen etwas fuer die in WinARM enthaltenen Werkzeuge
und das Olimex-Board angepasst und spaeter in die WinARM
Beispielsammlung aufgenommen. Wenn recht erinnert, habe ich darin die
Sendefunktion noch nicht modifiziert, aber die Funktion "tut" zum
Test auch so. Fuer den Test das Beispiels hatte ich beide
Terminierungen aktiviert, sollte wohl auch so sein, da die on-board
CAN-Ports in dem Mini-Bus jeweils die Endknoten sind. Sicher, dass im
Analyser "High-Speed-Treiber"? Bei einem Test des Repeaters an einem
Komfort-Bus im KFZ, muessten die Terminierungen auf dem Olimex-Board
deaktiviert werden. High-Speed Terminierung an Failsafe-Bus duerfte
nicht funktionieren.

Martin Thomas

Autor: Michael Sonst (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Sicher, dass im
Analyser 'High-Speed-Treiber'?"

Der Analyzer ist CAN 2.0B fähig, falls du das wissen wolltest.

"habe ich darin die
Sendefunktion noch nicht modifiziert,"

Habe mir die Erratas noch nicht ganz durchgelesen... gab es da noch
etwas was man beachten/ändern musste?

Freundlichen Gruss
Michael

Autor: Michael S (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hat denn einer von euch einen CAN Analyzer, der mit dem Board
funktioniert?

Freundlichen Gruss
Michael  S

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.