Forum: HF, Funk und Felder Multiplexverfahren NT


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Thomas S. (thomas_96)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich habe eine kurze Frage, bei der meine Kollegen und ich uns nicht 
sicher waren. Sie wurde in einer NT Prüfung gestellt:
Welches Multiplexverfahren benötigt einen linearen Übertragungskanal?

Vielen Dank für die Antwort,
Thomas

: Bearbeitet durch User
von Ralph B. (rberres)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für Signale mit AM Anteile muss muss der Intermodulationsabstand 
genügend groß sein ( Lineare Übertragungskennlinie ); für FM und PM 
Anteile eine konstante Gruppenlaufzeit des Kanales.

Was für Modulationsanteile jetzt vorkommen , hängt von der Art der 
Kanalmodulation ab ( AM? FM? PM? QAM? QPSK? usw.

Ralph Berres

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.