mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik ISP-Prog via LPT/Parallel


Autor: GaryB (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

ich entdecke gerade die schöne Welt der ATMEL AVER-µP und wollte mir
einen ISP-Prommer bauen - wie in
http://www.avr-asm-tutorial.net/avr_de/beginner/ha...
beschrieben....
Nun habe ich einen MEGA16 auf einem Steckbrett mit dem STK500
programmiert (geht auch nach wie vor), aber mit dem Adapter
komme ich nicht darauf.
PonyProg und ATMELISP gehen nicht... PonyPorg sagt immer Test fehl
geschlagen beim Interface-Setup.....
Nun habe ich festgestellt, dass das Enable-Pin (D3 auf LPT) des 74LS245
auf 2 Volt hängt und damit nach wie vor HIGH, damit kann das nicht
funktionieren, da die Schmitt-Trigger hochohmig bleiben laut Datenblatt
des 74245...
Schaltungsaufbau stimmt 100% - mache ich noch etwas falsch bei der
Bedienung von PonyProg?
mfg
Gary

Autor: ronny (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi

mal ganz grob ins blaue geschossen (ohne weitere infos zu sammeln), im
tutorial ist ein 74??244 gefordert und kein 74??245. entweder hast dich
vertippt oder den falschen verwendet oder sie sind
pin/funktionskompatibel.


mfg ronny

Autor: Holger Krull (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Im Tutorial ist die rede vom 245.....

Autor: Thomas O. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Statt des LS Types könnte ein HCT-Typ ware Wunder wirken weil der am
Ausgang mind. 3,7V für High garantiert, LS-Typen dagegen nur 2,7V

Ich hoffe mal deine Spannungsversorgung ist stabil nicht das der 245
die Spannung zusammenbrechen läßt.

Diese Sachen könnten auch noch helfen.

Ponyprog hat ne .ini Datei darin gann man einige
Geschwindigkeitseinstellungen verändern. Dann klappt es vielleicht mit
den Pegelwechseln

Den 10nF Kerko würde ich durch nen 100nF Kerko ersetzen.

Wie lange ist deine Flachbandleitung? Evtl. kürzere Version probieren.

Notfalls tust du die Eingänge mit Pull-Up Widerständen etwas
aufpeppeln.

Autor: ronny (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
???

http://rumil.de/hardware/avrisp.html

also da steht 74??244

Autor: ronny (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ups sorry

habs gefunden.

ich kannte nur den parallelen dongle mit dem 244er

man lernt nie aus...



mfg ronny

Autor: ronny (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi

aber um ev noch was produktives nachzureichen (ne editfunktion wär
fein...)

ponyprog reagiert komisch auf die Parallelporteinstellungen im Bios.
Mal alle durchprobiern (SPP, EPP, ECP usw)


mfg ronny

Autor: GaryB (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,

ja ich weiss in dem Tutorial hier wird ein 244 verwendet.
während der 244 ist halt ein unidirektionaler Bustreiber und der 245
bi-direktional... was hier nicht genutzt wird.
die ISP-Leitung ist die gleiche wie beim STK500 ... ca. 8 cm lang
Spannung ist stabil, allerdings hab ich mein Oszi noch nicht dran
gehabt... dachte das Ding ist soo simple ... muss gleich gehen :o(
Werde morgen den HC-Type probieren, wobei ich immer dachte das die
Spannungslevel bei allen IC-Typen gleich sind.

Hat jemand eine Info wie die Pins des LPT von Pony-Prog bedient
werden.. damit ich mal kontrollieren kann was sich da und ob sich da
was tut?

Ich kann in Pony-Prog Pin-Signale invertieren, aber das hilft nicht.

DAnke mal einstweilen für eure Bemühungen.
Gruss,
Gary

Autor: GaryB (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab den Widerstand kleiner gemacht und noch nen 100nF Kerko dazu
nun gehts... keine Ahnung, aber nun ja...
Auf jeden Fall ist das damit die Schaltung mit dem geringsten
Bauteile-Aufwand....
klappt nun echt gut.
Habe die 10Pin-ISP gegen eine 6Pin vertauscht und die LED direkt auf
dem Board verbaut... einwandfrei.

Autor: Thomas O. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
dann war der IC also garnicht eingeschaltet. Kannst ja mal den Autor der
Seite verständigen, damit er das gleich aktualisiert.

Autor: Thomas O. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wie klein ist dein Widerstand jetzt eigentlich wenn er zu klein ist wird
 der PC ihn nicht auschalten können. So das er dan immer Strom zieht.
Wenns korrekt funktioniert wird er nur zum Programmieren eingeschaltet
und danach wieder ab.

Autor: GaryB (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe ihn von 4,7 auf 3 irgendwas runter genommen.... denke ja der Chip
wird damit nur zum programmieren freigeschalten... hab es nun nicht
näher untersucht... das ganze hängt natürlich auch von der
Versorgungsspannung der Schaltung ab - bei mir 5V.

Autor: Thomas O. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hab nochmal kurz ins Datenblatt geschaut. Der EN-Eingang schaltet wenn
er auf High ist die Ein und Ausgänge des 245ers hochohmig. Und wenn du
programmieren willst zieht der PC das ganze gegen Masse und schaltet
die Ein- und Ausgänge praktisch frei. Jetzt wundert es mich aber wieso
es mit einem kleinen Wiederstand besser geht, da der Parellelport jetzt
stärker gefordert ist.

Autor: Ssss Ssssss (sssssss)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Auf jeden Fall ist das damit die Schaltung mit dem geringsten
>Bauteile-Aufwand....
Nö, mein Programmer besteht aus 3 Widerständen 8) gg

Bye, Simon

Autor: Malte Bro. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Gary,

ich hab das gleiche Porblem und fände es ggf. hilfreich wenn du schauen
könntest welche LPT treiber version du auf dem rechner hast auf dem es
geht und welche auf denen wo es nicht geht.

Dazu wäre besonders Treiberpublisher und Treiberversion intressant.

gruß malte

Autor: MikroMan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Simon
So eine Minimalversion suche ich auch. Kannst Du bitte mal einen Link
vom Schaltplan Deines Kabels posten und sagen, was Du für eine
programmier SW Du verwendest? Das wäre nett! Danke!

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jetzt hab ich den Link den ich gesucht habe

http://www.robs-projects.com/mp3proj/ispcable.html

Dazu noch PonyProg. Funzt bei mir ausgezeichnet.
Eigentlich: Funzte. Denn seit einiger Zeit hab ich im
Mega16 einen Bootloader drinnen und programmier über
die Serielle. Hauptgrund dafür ist, dass sich mein
WinXP nicht von der Parallelen fernhält und ich jedesmal
den ISP Stecker abzuehen muss, damit der Mega aus dem
Reset rauskommt. Auch hat das ewige wechseln vom
AVR-Studio zu PonyProg genervt. Dafür muss ich beim
programmieren zuvor immer Reset am Board druecken damit
sich der Bootloader einklinkt :-)
Und ich hab auch noch nicht rausgefunden, wie ich das
Bootloader-Programmier-Programm (schoenes Wort :-)
vernünftig in AVR-Studio einbinden kann. Drinn hab ichs
(auf einem Toolbar-Button), aber ich muss es jedesmal
bei einem neuen Projekt anpassen (Pfad + Dateinamen).

Autor: Ludwig Wagner (lordludwig)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Hauptgrund dafür ist, dass sich mein WinXP nicht von der Parallelen
>fernhält und ich jedesmal den ISP Stecker abzuehen muss, damit der
Mega >aus dem Reset rauskommt.

Ich bau mir genau aus diesem Grund auch das Evertool

zurück zum thema...

Probier mal diesen Treiber zu installieren, falls du noch nicht hast
und WinNT oder höher verwendest:
http://www.myplace.nu/avr/yaap/port95nt.exe

Windows verhindert die Leitungszugriffe seit WinNT, dieses Tool
schaltet die zugriffe wieder frei! (Bin mal gespannt wie das mit Vista
sein wird, lade mir grad die Beta. Ich denke mit Vista werden entweder
die Windows Nutzer hier flüchten oder alle bauen sich zumindet ein
AVR910 programmer, weil die leitungszugriffe komplett verhindert
wurden)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.