mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik UhrenProgramm


Autor: Christian S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen.

Bin gerade erst mit dem Assemblerprogrammieren angefangen, hab aber 
schon mein LCD per AT90s2313 zum laufen gebracht.

Ich wollte als nächstes ein kleines Uhrenprogramm schreiben, daß die 
Zeit mit Hilfe des Oszillator(4MHZ) vom AtController errechnet. Bis 
jetzt alles fehlgeschlagen, krieg schon langsam Kopfschmerzen, wenn ein 
neuer Versuch mißlingt, der eigentlich (so dachte ich) vorher gut 
durchplant war. Habt ihr lauffähige AssemblerProgr.??
Bin für jede Hilfe dankbar!!!!!

gruß
Christian

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kuckst Du Codesammlung:

http://www.mikrocontroller.net/forum/read-4-23408.html

Heißt deshalb Codesammlung, weil dort Beispiele zu finden sind.


Peter

Autor: Oliver (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kuckst Du richtig Frage, wirst Du sehen das RTC gemeint ist.

Oliver

Autor: icke (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stimmt, eine DCF77 synchronisierte Uhr kommt natürlich ohne eigene RTC 
Routinen aus. Wär uns fast entfallen.

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stimmt eben nicht !


Da der DCF77 auf Langwelle sendet, kann der Empfang z.B. durch Fernseher 
oder Gewitter zeitweilig gestört sein.

Eine "DCF77 synchronisierte Uhr" besteht, wie ja der Name schon sagt, 
daher immer aus einer vollkommen eigenständigen Uhr, die eben nur ab und 
zu synchronisiert wird.

Du must also nur die DCF77-Routine weglassen und übrig bleibt die RTC.

Das Umrechnen der Reloadwerte von 1,2MHz auf 4MHz sollte auch kein 
Problem sein.


Peter

Autor: Oliver (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stimmt! Tät ich kucken richtig, hätt ich fund in Deine Code!

Oliver

Autor: Werner Hoch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du kannst es ja mal mit diesem Codeschnipsel probieren

Taktgenauer Frequenzteiler.
http://www.mikrocontroller.net/forum/read-4-23209.html

Den stellst du einfach auf eine Sekunde ein.

Die Zeit hochzählen und ausgeben sollte dann einfach sein.

mfg
werner

Autor: Christian S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für den Tip, werd mich sofort dransetzen!

Autor: icke (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hmm, so war das auch net gemeint :-D aber egal.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.