mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Wirrwar mit Security- & Configuration-Bits


Autor: Heinz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe ein merkwürdiges Problem:

Hab ein kleines Testboard wo ich nen ATmega32 drauf habe. Dort hab ich
nen Pfostenstecker nachträglich drauf gemacht, 6 Pfosten, 5 belegt.
Verbunden wird das mit dem seriellen Kabel für PonyProg (SI-Prog)
welches ja die Leitungen MOSI, MISO, SCK, RESET, GND braucht.

Habe das Ding das erste mal dann an PC angeschlossen und mal die
Security- & Configuration-Bits ausgelesen - Ergebnis war korrekt.
Anschließend nochmal ausgelesen - Wieder korrekt.

Dann das Testboard mit samt Kabel rüber zum Notebook getragen, dort
angeschlossen (dort sind meine Programme drauf) und mit PonyProg
versucht ein Programm zu übertragen.

Seit dem kann ich den Controller nicht mehr bespielen. Immer "missing
or unknown device". Versuche ich jetzt die Bits auszulesen, klappt das
ab und zu, aber das Ergebnis ist total falsch und jedesmal anderst!

Habe den Verdacht das der Controller wohl jetzt gesperrt ist, aber wie
kommt das?
Das Kabel klappt an einem anderen Board noch ohne Probleme.
Stecke ich einen neuen Controller auf das besagte Testboard, liest er
mir wieder völlig fremde und immer unterschiedliche Sachen aus!

Kann es am provisorischen Versuchsaufbau liegen? Habe von der
Pfostenleiste ca. 5-6cm Litze genommen um einfach mal zum Controller
rüber zu kommen (Nachträglich waren keine Leiterbahnen mehr möglich,
und es musste schnell gehn ;-) )

Hoffe mir kann einer nen Tipp geben.

Autor: thkais (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Stecke ich einen neuen Controller auf das besagte Testboard, liest er
mir wieder völlig fremde und immer unterschiedliche Sachen aus!"

Ergo liegt das Problem nicht am Controller, sondern an Deinem
Testboard. Da gibt es zig-Möglichkeiten, Kurzschlüsse, übersprechen
etc...
Idealerweise würde ich mir mit dem Oszi die Signale anschauen, dann
könnte man mehr sagen.

Autor: Εrnst B✶ (ernst)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Würde vermuten dass der Serielle Port vom Notebook nicht die nötige
Power hat um den Programmer zu betreiben, bzw nicht die nötige
Eingangs-Empfindlichkeit um die 5V Signale des uC's ohne Pegelwandler
wieder einzulesen.

Autor: Heinz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Erstmal danke für die Antworten.

Ihr meint also nicht das es daran liegt, dass dieser Versuchsaufbau mit
isolierten Litzen gemacht wurde (Verbindung vom Controller zur
Steckerleiste)?! Dachte vielleicht hat das auch irgendwelchen Einfluss
auf diese merkwürdige Geschichte.

Habe gerade leider keinen anderen Controller mehr parat, als das ich es
nun nochmals probieren könnte. Aber Nachschub kommt...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.