Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Problem mit LCD


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Klaus M. (klaus_mei)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, ich experimentiere gerade mit einem Arduino Nano.
Ich habe einen Sketch von arduino.cc um die Ansteuerung eines LCD 
erweitert.
Sobald ich aber den Sketch hochlade, bleibt der Arduino nach ein paar 
Sekunden "hängen". In der Datei sind die betreffenden Zeilen jetzt 
auskommentiert. Dann funtioniert die Ausgabe am seriellen Monitor 
einwandfrei. Aber sobald ich die LCD-Ausgabe aktiviere funktioniert es 
anfangs, aber dann geht nichts mehr (nach ca. 10 sec). Es wäre super, 
wenn ich ein paar Tipps bekommen könnte.
Danke

von Robin F. (gehacktes)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich kann programmtechnisch erstmal nix feststellen...hast du einen 
fliegenden Aufbau, also aufm Steckbrett?

Vielleicht gibt es Probleme mit den Steckerverbindungen...das habe ich 
manchmal wenn ich für die ersten Tests nur das Stecksystem verwende.

Ggf. mal mit einem ganz minimalistischen Zahlen hochzählen testen ob es 
generell ein Problem mit dem Display gibt.

von Mandi (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
probier mal statt
if (millis() - lastmillis == 1000){

das:
if (millis() - lastmillis >= 1000){

wahrscheinlich erwischt er die 1000 mSec nicht

Mandi

von Klaus M. (klaus_mei)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein Problem mit dem Lcd gibt es glaub ich nicht. Ich habe mir einfach 
mal die micros() anzeigen lassen. Das geht einwandfrei. Das Problem 
scheint in der Zeile "if (millis() - lastmillis == 1000)" zu liegen. 
Vielleicht "trifft" er irgendwann die 1000 durch das  evtl. träge LCD 
nicht genau und bleibt dann hängen. Wenn ich das "==" durch ein ">=" 
ersetze läuft er ja durch. Die Zeile bedeutet ja, das die Anzeige jede 
Sekunde aktualisiert wird. Ich bin Laie, aber ich denke das genau die 
1000 getroffen wird, wenn das Programm an der Stelle kommt, ist 
vielleicht unwahrscheinlich...

Wozu das Ganze: Ich möchte einen Drehzahlmesser für max. 100 U/min 
bauen. Ich denke an 6-8 Impulse/Umdrehung. Ich habe das jetz nur mal 
zusammengesteckt, um zu Testen, ob die Lichtschranke und das LCD geht.
Ich weiß auch nicht, ob dieser Code für solch eine langsame Drehzahl 
sinnvoll ist. Vielleicht kennt ja jemand auch einen alternativen Code.
@ Mandi
Danke für den Tipp :) Habe gerade geschrieben

: Bearbeitet durch User

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.