mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik AVR schaltet Relais


Autor: Horst (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Servus

Der AVR soll über Optokoppler ein Steckrelais (12VDC, 55mA Spulenstrom)
schalten.
Das ganze per BC337 Transistor der nach Masse schaltet.
Muss vor die Basis noch ein Widerstand?

Autor: Jürgen Berger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja, 4k7 und gut iss.

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In der Schaltung kannst du deinen Optokoppler die sparen.
Setz lieber eien Freilaufdiode mit rein, geht genau so gut.

Autor: Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn die Grounds alle zusammenhängen kannst du dir den Optokoppler
wirklich sparen.

Autor: Horst (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Rahul

warum?

links ein Potential, rechts ein Potential.
Beide selbes GND.

Was soll da passieren, wenn rechts Spitzen entstehen?
(Darum geht es doch oder?)

Autor: Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Den Optokoppler braucht man nur, wenn man wirklich komplett unabhängige
Spannungsversorgungen hat, also auch getrennte Massen (mir fällt gerade
ein Beispiel ein).
Dann arbeitet der Optokoppler als galvanische Trennung.
Wenn man die Massen mit einanderverbindet, umgeht man die galvanische
Trennung.
Unterschiedliche Potentiale also, 5V und 12V, mit gemeinsamer Masse
kann man einfach per Open-Kollektor-/ Open-Drain-Schaltung schalten.
Optokoppler bieten sich auch an, wenn man zwar eine gemeinsame Masse,
aber Spannungen schalten muß, wo es schwieriger ist, sie direkt zu
schalten. Als Beispiel: Der Controller läuft mit 5V, muß aber eine
negativere Spannung schalten. Per Open-Kollektor wird das schwierig;
ein Optokoppler hat damit keine Probleme.
Ich benutzte die Dinger auch gerne in Steuerungen, die nicht von mir in
Betrieb genommen werden, als Eingangsschutz. Da kann man dann mit einem
Vorwiderstand und einer Diode den Eingang wunderbar vor Verpolung
schützen...
Spannungsspitzen (geschaltete Spulen etc) "erlegt" man durch
Freilaufdioden.

Autor: Horst (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
gut, die Freilaufdiode hab ich jetzt drin. der OK ist weg.

Das ganze soll per rs232 geschalten werden. Da ich den PC irgendwie von
dem Selbstbauzeug entkoppeln will dachte ich an einen OK am max232. Ich
wollte dann die separate linke Seite (5V und Masse) vom PC holen. Masse
geht, da das serielle Kabel eine Masseleitung führt. Nur 5V fehlen, kann
man die irgendwo aus der rs232 Schnittstelle holen?

Autor: Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nein.
Da gibt es keine 5V.

Autor: Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab mir jetzt gerade erst das Bild angeguckt:
Hast du irgendwie zuviele Optokoppler rumliegen?
Ich habe noch keine Schaltung gesehen, in der der MAX per Optokoppler
entkoppelt wird.
Entweder wird die RS232 direkt mit dem Optokoppler verbunden oder der
MAX direkt mit dem Controller verbunden.
Für besonders schlimme Umgebungen gibt es galvanisch getrennte
Schnittstellen-Treiber (ob für RS232, weiß ich nicht).

Autor: Christoph P. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nur mal so als Frage:
Kommt die Freilaufdiode nicht direkt "übers" relais?
Auf dem Schaltplan geht sie ja an GND.

Autor: Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stimmt, die Freilaufdiode ist auch falsch angeschlossen. Die Anode muß
an den Kollektor des Transisitors angeschlossen werden.

Autor: Thomas O. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
bei Reichelt gibts Relais mit einem Spulenwiederstand von 500 Ohm und
eingebauter Diode, vielleicht wäre das was für dich, die Teile kann man
also direkt an den AVR hängen, da sie nur 10mA brauchen. Aber nen
kleinen Wiederstand an den Pin würde ich als Einschaltstrombegrenzung
trotzdem verbauen.

Autor: Conlost (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Horst,

bei deinem MAX wird ein Eingang als Ausgang benutzt.

Schau mal hier im Tutorial unter USART wie der Max
richtig an den Controller angeschlossen wird und
den Optokoppler würde ich auch weglassen.

Es grüsst,
Arno

Autor: Conlost (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hoppla, es  sollte UART heissen nicht USART.  ;-)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.