Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik E-Paper Display LUT


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Rangi J. (rangi)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Forum,
ich habe hier ein Pervasive 4,2" Display mit iTC und versuche hier die 
Funktionsweise zu ergründen. Das Display läuft erstmal mit OTP aber ich 
würde gerne verstehen was da passiert, auch um das partielle Update zum 
laufen zu bringen.
Die Dokumentation ist spärlich.
Ich bräuchte mal ein Dokument oder Hilfe wie die LookUp-Tabellen 
aufgebaut sind und was die genau machen. Speziell die VCOM-LUT, W2W-LUT 
usw.
Ich habe eine Doku von "Good Display" gefunden, die scheinen einen 
ähnlichen COG zu verwenden aber so richtig will das nicht passen. 
Weifeng hat auch sowas aber hier ist die Doku genauso lückenhaft.

Bitte Hilfe

von Marco H. (damarco)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also mein EA EPA20-A ist gerade in Betrieb gegangen :).  Der Inverter 
läuft wie geplant.


Das LUT ist offenbar dazu da die WaveForm des Gates zu erzeugen.  Mit 
Gate ist nicht der Inverter gemeint sondern das vom Pixel.  Verschiedene 
Arten dieses Sets erzeugen wahrscheinlich einen andern Kontrast. Womit 
auch das Temperaturverhalten sich korrigieren lässt.

So ganz genau weiß ich das aber auch noch nicht .... Also sich nicht 
darauf berufen ;) Wer es genau weiß immer her damit ...

von Marco H. (damarco)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So wir sind schon ein Stück weiter ..

Das oben genannte trifft im groben zu.

Die Waveform also der Inhalt des LUTs bestimmt wie die Partikel des 
Display kippen.  Die Spannungsverhältnisse ergeben sich aus der 
Beziehung zwischen den Spannungen  VSource, VGate und Vcom. Die 
Impulsfolge daraus bestimmt wohin die Partikel des Display kippen.

Da dieses verhalten von der Temperatur abhängt muss dies korrigiert 
werden.
Beim SSD1606 geschieht das offenbar so das je nach Temperatur 
entsprechende stellen des LUTs verwendet werden.

Ein falsches LUT führt demnach zu fehlerhafter Funktion des Displays. 
Wie und welche Werte Sinnvoll sind kann ich nicht sagen. Das müsste man 
beim Hersteller des Display erfragen.

Wenn alles läuft sieht das so aus :)

: Bearbeitet durch User
von Naj H. (janiiix3)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,

bist du inzwischen weiter gekommen mit deinem "EPD"?

MFG Jan

von Rangi J. (rangi)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, ich habs im Griff.
per Try and Error kann ich nun auch die LUTs verwenden und eigene 
schreiben. Auch farbige hab ich im Einsatz. Partielles Update 
funktioniert. Es gibt aber immermal wieder unvorhersehbare Effekte.
Ich vermute, der COG ist bei meinen und den EA-Displays der gleiche. 
Jedenfalls ist die Außenbeschaltung identisch und auch der Stecker. Aber 
das Software-Interface ist unterschiedlich. Deshalb vermute ich, dass 
jeder Hersteller seine eigene Firmware in den COG brennt. Deshalb gibt 
es so einen wilden Zoo von Displays (ich hab hier min 6 
unterschiedliche), die gleich aussehen aber alle unterschiedlich 
funktionieren.
Informationen bekommt man schlecht oder garnicht.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.