mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik USb-STICK über DUSE an DOS


Autor: juppo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo und Moin

Ich habe Slot CPU Karten mit USB

Am USB möchte ich ein Stick anschließen und unter DOS wie ein Laufwer
ansprechen.

Im Netz der Netze haben ich von Cypress ein Dos Driver gefunden.

Wenn der Stick angeschlossen wird kommt auch eine meldung das ein
Device gefunden wurde ,aber dann ist zappenduster.

Hab den Stick auch schon formatiert ,aber...

Hat jemand Ehrfahrung damit
Gruss
juppo

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Duse ist eine bestenfalls sehr wackelige Frickellösung, die mit nur
manchen "Mass Storage Devices" funktioniert.
Desweiteren kommen einige weitere Variablen ins Spiel:
Wie ist der Massenspeicher formatiert? Superfloppy-Format oder mit
einer Partitionstabelle? Welches Dateisystem wird verwendet? FAT16 oder
FAT32? Kann das von Dir verwendete DOS etwas mit FAT32 anfangen?

Desweiteren ist Deine "Fehlerbeschreibung" mal wieder an Perfektion
kaum zu überbieten.

  "aber dann ist zappenduster"

Geht bei Dir das Licht aus? Stürzt das nahegelegene Kernkraftwerk ab?

Übrigens gibt es eine Alternative zu Duse, das ist der Guest-Treiber
von Iomega. Ursprünglich wohl für den Betrieb nur mit
USB-ZIP-Laufwerken gedacht, wurde er beispielsweise mit älteren
Versionen von Symantec Ghost (einem Festplattendupliziertool)
mitgeliefert; eventuell hast Du mit dem mehr Erfolg.

Autor: juppo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jo danke für die schnelle Anwort

Habe alles Windows 98 formatiert und beim Stick eine neue FAT angelegt
und auch formatiert.

Feher meldung von DUSE wenn ich den Stick verbinde

Detecded USB Storage Device

Failed to Load USB Storage Device
Dann kann man auf laufwer D: wechseln ,aber wie bei eine unformatierte
Diskette nicht sehen und bekommt eine Fehlermeldung

Versuche den Stick zu formatieren klappt auch nicht
Formatieren auf Laufwerk D: nicht unterstützt
Formatieren beendet

Gruss Juppo

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist immerhin schon eine bessere Fehlerbeschreibung.

Auf die anderen Punkte bist Du jedoch nicht eingegangen:
Superfloppy oder Partitionstabelle, FAT16 oder FAT32, und ob das von
Dir verwendete DOS FAT32 unterstützt.

Autor: juppo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist das Dos von Win98 SE

Hatte es auch schon mal mit DOD 5.0 versucht

Habe den Stick mit einen PC mit Fdisk eine neue partion erstellt und
dann formatiert.
Bei Eigenschaften steht nur FAT


Zur Erklärung:
Ich habe eine Slot CPU Karte an der ich den Stick verwenden möchte.

Formatierung wird mit ein PC Win98 gemacht.
Gruss

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das DOS von Win98SE kann FAT32 lesen, daran wird es dann wohl nicht
liegen.

Einfach nur so "FAT" wird dann -vermutlich- FAT16 sein, aber auch
daran wird es nicht liegen.

Vermutlich liegt das Problem am grundlegenden Format - das ist ein
Festplattenformat mit Partitionstabelle und kein Superfloppy-Format;
möglicherweise kommt Duse nur mit Superfloppy klar.

Wenn ich mich recht erinnere, kann man Medien mit dem
Superfloppy-Format formatieren, wenn die Partitionstabelle (und der
MBR) gelöscht werden und die "Formatieren"-Funktion des Explorers
genutzt wird, aber da bin ich mir nicht sicher, zumal ich kein Windows
98 oder ähnliches verwende.

Beim Superfloppy-Format gibt es keine Partitionstabelle und auch keinen
MBR, der Bootsektor, der normalerweise in einer Partition steht, wird
hier anstelle des MBR verwendet.

Autor: ,,,, (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab das gleiche Problem. Stick wird zwar erkannt, ihm aber keinen
Laufwerksbuchstaben zugewiesen. Bei einer USB-Festplatte und einem
USB-Laufwerk funktioniert der DUSE-Treiber perfekt. Habs dann
aufgegeben. Vielleicht findest du ja eine Lösung; hoffentlich!

Autor: juppo (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

So mit den Treiber usbaspi.sys di1000dd.sys klappte es.

Nur beim bootem muß der Stick geseckt sein.
Wenn man im Betrieb den Stick zieht und wieder ansteckt kommt man nicht
mehr dran.
Es muss dann neu gestartet werden

Besten Dank Rufus

Autor: gustav1150 (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Versuchs mal mit dem Prog.. Hat bei mir wunderbar geklappt.

Empfehlenswert: Inoffizielles win98-Update SESP21b_de

Gruß

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.