mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Schalldruckpegel messen


Autor: TingelTangelBob (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich möchte mit einem µC einen Schalldruckpegel messen und bei
Überschreitung eines Grenzwertes ein Signal ausgeben.

Zur Schaltung hab ich mir folgendes überlegt:
Mikrofon -> Verstärker (mit analog Ausgang) -> ADC -> µC ->
Signalelement (visuell oder akustisch)

Probleme bereit mir die Signalaufbereitung, also der Teil, der vor dem
ADC ist. Wie kann ich das am besten umsetzen? Welche Mikros und
Verstärkerschaltungen (OPV?) sind geeignet?
Ich bin offen für jeden Tip(, auch zum gesammten Vorhaben).

MfG TTB

Autor: Der Anzinker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
1. kein OPV
2. ein Mic welches den Schallpegel abkann.
3. ADU verstehen lernen
4. Programm schreiben
5. Schaltung eichen
6. hier veröffentlichen
7. aufhören zu schnorren

Autor: TingelTangelBob (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
1. was dann?
2. aha...
3. schon passiert
4. nicht das Problem meiner Fragestellung
5. ja, daran hab ich auch gedacht
6. ja mach ich
7. ich schnorre nicht, ich frage nach Hilfe. Mir geht es nur um die
Signalaufbereitung. Ich brauche eine Schaltung, die mir die Spannung
aus einem (Kondensator-) Mikrofon auf eine ADC einlesbare Spannung
(0-5V) verstärkt.

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für die dB-Lineare Pegelmessung dürfte ein "echter Effektivwert"-IC
AD536 / AD636 / AD736 das richtige sein.
http://www.analog.com/UploadedFiles/Data_Sheets/52...

Autor: TingelTangelBob (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eine einfachere Version wäre vielleicht auch mit dem LM3915 oder LM3916
möglich.
Hat schon jemand Erfahrungen mit diesem IC gemacht.
Problem hierbei wird nur sein, den Mikrofonvorverstärker so zu
dimensionieren, dass er Spannungen ausgibt, die der IC verarbeiten
kann?!?!

Autor: Otto (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei Elektor gabs mal so ein Projekt:

http://www.elektor.de/Default.aspx?tabid=28&art=70192

Ging allerdings auf ein LM3915 um damit wiederum Lampen anzusteuern.
Statt der LM3819 könnte auch ein ADC des MC sitzen.

Autor: TingelTangelBob (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für den Link.
Leider kostet das .pdf File Geld. hat es vielleicht jemand auf der
Platte liegen?

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
siehe Punkt 7. der Liste vom 'Der Anzinker'. 1,30 Euro sind ja nun
wirklich zu verkraften !

Autor: TingelTangelBob (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für den Tip!

Kalr sind 1,30€ zu verkraften. ich habe aber eigentlich keien Lust mich
wieder bei irgend einem Dienst anmelden zu müssen um das bezahlen zu
können.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.