Forum: PC Hard- und Software NAS bzw. HDD Geschwindigkeit messen


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von sunshineh (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit welcher Software kann man über USB3.0 die Geschwindigkeit von 
Festplatten bzw. meines neuen NAS testen?

Ich habe CrystalDiskMark gefunden, aber vielleicht gibt es noch eine 
bessere Software? Habt ihr hier Erfahrungen, ich würde gerne 
verschiedene NAS Vergleichen und HDDs testen und einen ausführlichen 
Vergleich machen.

von Speedy Gonzales (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

von sunshineh (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke, das ist zwar schon etwas in die Jahre gekommen, scheint aber sehr 
umfangreich zu sein!

von sunshineh (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Irgendwie ist das Programm komisch. Weiß keiner eine bessere Alernative?

von Chris K. (kathe)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
NAS ist nicht USB ?

NAS -> iperf
NAS performance geht über Netzwerk und ist von den dazwischen 
verwendeten Komponenten auch abhängig.

Wo ist denn dein limit für die NAS ?
<GBit oder darüber?

GBit ?

von Joachim B. (jar)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich mache das immer mit batch nach Neustart um nix im cache zu haben

time > starttime.txt
(x)copy grosse.datei quelle ziel
time > endtime.txt
1
time < cr.txt
2
verify off
3
xcopy %1 /s /e /c /q /h /y H:\Video\DVD
4
time < cr.txt

dann wird Byte / diff time gerechnet

bei USB3 komme ich bis zu 100 Mbyte/s
vom Gbit NAS bis 50-60 Mbyte/s

: Bearbeitet durch User
von Timmo H. (masterfx)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde nicht unbedingt ein bestimmtes Benchmark Programm dafür 
verwenden, da diese eh nicht die Realität widerspiegeln.

Nimm einfach einen Ordner mit vielen großen Dateien (> 100 MB/Datei) und 
einen mit sehr vielen kleinen Dateien (z.B. 10000 Dateien < 1 MB, oder 
z.B. den Windows Ordner).

Dann ist manchmal auch noch interessant wie der NAS mit mehreren 
Kopiervorgängen gleichzeitig klarkommt, also z.B. das Kopieren Daten von 
verschiedenen Rechnern.

von Pandur S. (jetztnicht)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> ..ich würde gerne verschiedene NAS Vergleichen und HDDs testen und einen 
ausführlichen Vergleich machen.

Lass das sein. Das machen die grossen Zeitschriften doch schon. Mit mehr 
oder weniger relevanten Ergebnissen.
Man sollte sich vorher vergewaertigen, das es schwierig wird mit nichts 
zu etwas zu kommen. Also ein NAS mit Intel Atom, Dualcore mit 500MB 
Rahm, und einer Disk mit 5400 U/m wird halt nicht so der Reisser sein.

Das grosse Staunen kommt dann erst bei Kopieren von irgendwelchen 
Linuxdaten, wo Files anstelle einer Datenbank verwendet wurden. 
Kuerzlich ... 350'000 Files mit eine Groesse von weniger als 1kB. Und 
dann fehlt die Haelfte, weil Windows, trotz 32bit auf eine Pfadlaenge 
von 255 byte beschraenkt ist.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.