mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Spannungsversorgung


Autor: Ahnungslos (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
ich möchte gerne meine zwei Servos mit Spannung/Strom versorgen
habe dafür hier ein altes netzteil eines handys.
Es hat folgende Daten:
Output: 5V; 420mA
nun habe ich das aber mal durchgemessen und es liefert mir in
wirklichkeit 8,52V und den Strom kann ich nicht messen, weil mein
Messgerät nichts für diesen Bereich hat...
Daher  meine Frage, wie könnte eine Schaltung aussehen, damit ich
mittels diesen Netzteils meine beiden Servors versorgen kann ??

[Bauteile sollte ich dafür haben, also Widerstände, Kondensatoren,
Transistoren...]
Danke

Autor: Conlost (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

schau mal hier auf der Seite ins Tutorial

http://www.mikrocontroller.net/tutorial/equipment

dort gibt es eine Schaltung für einen 5V Spannungsregler.

Es grüsst,
Arno

Autor: Bernhard S. (bernhard)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn Du uns noch verrätst wie hoch die Spannung und der Strombedarf für
Deine Servos sein soll, gäbe es vielleicht Lösungs-Ideen.  ;)

Bernhard

Autor: Ahnungslos (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ahso ja :)
Also der Spannungsbereich der Servos liegt bei 4,8 bis max 6V
also wünschenswert wäre, wenn beide mit 5,5V laufen würden....
Strombedarf weiß ich nicht :( sorry vielleicht weiß jmd. von euch
wieviel nen servo an strom braucht ?!?

Autor: Ahnungslos (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also der 5V Spannungsregler
unter
http://www.mikrocontroller.net/tutorial/equipment
ist schon so ziemlich das was ich brauche, nur welchen Strom leifert
der am output ?? und was müsste ich ändern um am output 5,5 V zu
bekommen ?

Ich möchste ja nicht das meine Servos zu viel Strom bekommen, weiß aber
leider auch nicht wie viel die gerne hätten....

Autor: Bernhard S. (bernhard)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein ungeregeltes Netzeil hat meistens eine ziemlich hohe
Leerlaufspannung, unter Last bricht dann alles etwas zusammen.

Sicherlich wird unter Last (400mA) eine Spannung von ca. 5Volt
anliegen.

Es gibt mehrere Möglichkeiten eine Spannung zu stabilisieren, manchmal
genügt ein einfache Widerstand, damit das Netzteil etwas belastet wird,
oder
man nimmt eine Z-Diode oder sogar eine Regelschaltung.

Kommt auf die Anforderungen drauf an.

Autor: Ahnungslos (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Woher bekomme ich so eine Regelschaltung ?
habe schon etwas dazu gegoogled aber nichts brauchbares gefunden,....

Autor: Conlost (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Woher bekomme ich so eine Regelschaltung ?
habe schon etwas dazu gegoogled aber nichts brauchbares gefunden,....<

Schau mal bei Reichelt: http://www.reichelt.de/

Dort 7805 eingeben bei der Suche.

Gruß,
Arno

Autor: Ahnungslos (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja aber das ist dann ja nur ein baustein aus einer mehr oder weniger
komplexen schaltung... woher bekomme ich die schaltpläne ??

Autor: Christian Kreuzer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Im Datenblatt steht alles was du für eine funktionierende
Spannungsregelung mit dem 7805 brauchst.
Aber ich würd erstmal den Stromverbrauch der Servos bestimmen, es kann
leicht sein, daß dein Nandynetzteil nicht so viel Stom liefern kann, da
ein Servo unter Last auch mal 1A brauchen kann.

Viele Grüße,
Christian

Autor: Ahnungslos (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ohh ok
habe herausgefunden, dass ich pro servo 0,85 A maximal brauche
also wenn ich beide servos parallel schalte sollte ein gesamtstrom
von 1,7 A herrschen, also brauch ich ein anderes netzteil...
ich schau mal in meine kiste nach

Autor: Alber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Ahnungslos

Ich weis jetzt nicht genau wie dein Netzteil aufgebaut ist aber wie
schon erwähnt worden ist ist es ganz Normal das die Leerlaufspannung
etwas höher ist als die Nennspannung zumindest bei ungeregelten
Netzteilen.Was den Strom betrift geben die Netzteile nur soviel ab wie
auch vom Verbraucher verbraucht wird, das heist wenn deine Servos 150
mA benötigen wird auch nur ein Strom von 150 mA fließen egal ob das
Netzteil 500mA oder auch 20A liefern kann.

Die Spannungsregler 7805 liefern 5V und kann eine Strom von max 1A
verkraften, wieviel Strom fließt ist wieder davon Abhängig wieviel der
oder die Verbraucher benötigen, damit der Regler aber richtig arbeiten
kann benötigst du eine Eingangsspannung von min 7 Volt.

Die beschaltung von eine 7805 Spannungsregler ist recht einfach du
schaltest einfach am Eingang und am Ausgang der Spannungsreglers einen
Kondensator mit ca 100nF gegen Masse und fertig zur Stabilisierung der
Spannung kanst du zusätzlich noch einen Elko am Eingang gegen Masse
schalten. Schau dir am besten dazu einfach mal das Datenblatt zu den
7805 an das kannst du auch bei www.reichelt.de downloaden.

Um was für servos handelt es sich ?
wenn es sich um einfache modelbauservos habdelt dann kanst du sie
warscheinlich aber direkt von deinen netzteil aus betreiben.

gruß
Alber

Autor: Alber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also wenn du 1,7 A benötigst dann brauchst du einen größeren
Spannungsregler zb den 78S05 der kann bis 2A strom liefern.
Gruß
Alber

Autor: Ahnungslos (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für deine Antwort Alber,
also könnte ich die schaltung von
http://www.mikrocontroller.net/tutorial/equipment
nehmen, wenn ich folgendes netzteil benutze:
[Reichelt] SNT 2500
==================================================================
Daten:
Stecker-Schaltnetzteil 1900 bis 2500 mA

Kompaktes und leichtes, stabilisiertes Netzgerät in moderner
Schaltnetzteil-Technologie mit Weitbereichs-Spannungseingang von 100 -
240 V (50/60Hz). Polarität umkehrbar.

Sekundär: 3,0 - 4,5 - 5,0 V / 2500 mA DC
6,0 - 6,5 V / 2000 mA DC
7,0 V / 1900 mA DC

Mit 8 teiligem Adapterset:
- Klinkenstecker:
2,5mm
3,5mm
- Hohlstecker:
2,35 x 0,75mm
3,5 x 0,75mm
3,5 x 1,35mm
4,0 x 1,7mm
5,0 x 2,1mm
5,5 x 2,5mm

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Technische Daten:

Typ: Schaltnetzteil
Stabilisiert: ja
Input: 100-240 VAC
Output: 3 - 4,5 - 5 / 6 - 6,5 / 7 VDC
Strom: 2,5  2  1,9 A
Anschluss: 6-fach Adapterset
Verpackung: Einzelverpackung
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Weitere Informationen zu diesem Artikel finden Sie unter den
Datenblättern
==================================================================

Dazu nehme ich dann noch den 78S05, den du mir empfohlen hast und dann
ist die Kiste fertig, richtig ?

Autor: Profi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn Du dieses stabilisierten NT verwendest, brauchst du nichts mehr
stabilisieren / regeln.
Wenn Du eine Spannung zw. 5 und 6V willst, stelle auf 6V und schalte
eine Diode in Reihe.

Pass bitte auf die Polarität auf! Lieber vorher nochmal messen.

Autor: Alber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie Profi schon schrieb, wenn du ein stabilisiertes Netzteil hast mit
der richtigen Ausgangsspannung dann benötigst du keinen Regler mehr.,
dann kannst du die Spannung direkt aus dem Netzteil nehmen.

Mir ist so als ob der Spannungsabfall an einer Diode 1,6 Volt beträgt,
bin mir jetzt da aber nicht so sicher.
Nimm einfach die 5Volt und fertig, ich glaube nicht das es den Servos
stören wird, auch wenn 5.5 Volt draufsteht.

Was willst du eigendlich mit den Servos anstellen? Soweit ich weis
bringt das nichts einfach an den Dingern eine (fest)Spannung anzulegen
die werden noch irgendwie gesteuert über einen Impuls o.ä.

Gruß
Alber

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Was willst du eigendlich mit den Servos anstellen?

Richtig. Ein Servo braucht naemlich die geforderten mA
nur in (fuer das Servo) extremen Lastsituationen. D.h.
wenn du das Teil mecahnisch nur wenig belastest, dann
verbraucht es bei weitem keine 850mA.

(Das waere ja noch schoener: Da wuerden mir 2 Servos
in 20 Minuten meine Akkus leerlutschen. In der Praxis
halten die Akkus aber rund 4 Stunden Duaerbetrieb durch).

Autor: Ahnungslos (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Karl Heinz Buchegger (kbuchegg)
was für akkus verwendest du denn da ? gibst die auch bei reichelt oder
wo kann man gute leistungsstarke akkus günstig beziehen ??

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ganz stinknormale NiCd.
Sanyo Gold 1000 mAh. Gibts (gabs) in jedem
Modellbauladen.

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich haette vielleicht nicht unbedingt 'Dauerbetrieb'
sagen sollen.
Zur Erklaerung: Ich betreibe u.A als Hobby RC-Segeln.
D.h. Mit einem kleinem Segelboot (1.27 m lang, 2 m Masthöhe)
werden Regatten gefahren. Das geht morgens um 9 Uhr los
und hoert abends um 17 Uhr auf. Bei normalem Wind reicht
ein Akku über den ganzen Tag. Das werden so um die 5
Betriebsstunden sein. Bei Sturm allerdings ist es ratsam den
Akku zu Mittag mal zu wechseln. Denn dann muss die Segelwinde
richtig ackern.

Autor: Studiologe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jo da stimm ich ihm zu.
Hab letztes Semester den Sportbootführerschein See gemacht und dieses
ist der für Binnen dran, natürlich mit "Segelschein". Rührt daher,
das wir letzten Sommer ziemlich oft segeln waren... war für mich das
erste mal und seitdem bin ich eingefleißter fan, ist wirklich genial...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.