mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Trafo


Autor: Raphael Lauber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen

Ich habe einen Trafo der Defekt ist (Wicklungs-KS).
Das Ding stammt von einem Spannungswandler-Print für FL-Röhren.
Hier ein paar Bilder: http://www.slrg-kreuzlingen.ch/lcd/trafo/

Hat jemand eine Ahnung, woher man so ein Teil bekommt und wie teuer die
sind?

Vielen Dank für euere Hilfe

Grüsse Raphael

Autor: Jadeclaw Dinosaur (jadeclaw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ersatz zu bekommen halte ich für ziemlich aussichtslos.
Wahrscheinlich ist es einfacher, den Wandler komplett neu zu bekommen.
Bessere Idee: Weich das Ding ein paar Tage in Aceton ein, damit sich
Lack und Kleber lösen, dann wickelst du das Teil ab, schaust dabei
genau, was wie auf der defekten Wicklung drauf ist und wickelst das
Ding neu. Im Gegensatz zu 50Hz-Trafos sind das hier vielleicht 10 bis
20 Windungen. Anschliessend den Kern wieder mit dem Drahtbügel zumachen
und ggf. verkleben, damit er nicht pfeift.
Sowie das Teil aussieht, haben wohl die Leistungstransistoren den
Löffel abgegeben.

Gruss
Jadeclaw.

Autor: Der Techniker (_techniker_)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Raphael:
Wie hast du den Kurzschluss erkannt?
Ohmisch den Trafo gemessen?

Auf den Bildern sieht der doch ganz normal aus...
(keine Schmorstellen o.ä.)

Gruß,
Techniker

Autor: Raphael Lauber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, normalerweise hat ein Trafo ja ein paar Ohm Wicklungswiderstand.

Autor: Der Techniker (_techniker_)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich sprich mal aus Erfahrung:

Ich kann mir nicht vorstellen, dass der Trafo defekt ist ;)
(was aber nicht heißt, dass er nicht doch defekt ist)

Ich würde mehr auf die Leistungselektronik bzw. Elkos tippen...
(bzw. bei Hochspannung auf auf KerKos bzw. FoKos)

Schalttrafos haben nur ein paar Windungen. Normale Messgeräte können
garnicht so genau messen (da haben die Messstrippen mehr Ohm als der
Trafo).

Gruß,
Techniker

Autor: Raphael Lauber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, dass habe ich mir am Anfang auch überlegt.
Ich weiss aber nicht was an diesen Trafos speziell ist, darum habe ich
einfach mal gemessen (bei Normales Netztrafos kann man ja ein paar Ohm
messen).
Weiter habe ich festgestellt, dass wen der Trafo bestückt ist, die
Feinsicherung flöten geht. Mit ausgebautem Trafo passiert das nicht.

Wahrscheinlich beerdige ich den Print, denn ohne Schema ist je eh
nichts gross zu machen.

Autor: Axel R. (axelr) Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
uiuiui,
Lieber Raphael,
so einfach ist das nicht mit der Reparaturlogik.
Wenn Du die Leistungstransistoren ausklötest und den Trafo bestückst,
fliegt dann die Sicherung?
Den Trafo mit dem Ohmmeter auszumessen, geht nicht (Von
Windungsunterbrechungen und Schluß zu Nachbarwicklungen mal
abgesehen).
Die Induktivität ist sehr gering, der Ohmsche Widerstand eh.
Klar könntest Du hergehen und mit einem Khz-Ton + Vorwiderstand den
Wechselstromwiderstand messen. Da Du aber nicht weisst, wie groß dieser
nominell sein muss, bringt das auch nichts.
Geh also einfach davon aus, dass der Trafo NICHT defekt ist.
Du kannst ja mal ein Foto vom gesamten Print machen. Mal sehn was es da
so gibt.

Viele Grüße
AxelR.

Autor: Raphael Lauber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also, habe die Bilder vom Print unter
http://www.slrg-kreuzlingen.ch/lcd/trafo/ hinzugefügt.
Der Defekte-Kondensator gehört zwischen den gelben Trafo und dem
silbernen Kondesator mit den blauen Anschlüssen.

Autor: Der Techniker (_techniker_)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Das Teil ist ein Selbstschwinger.
Ich gebe dir folgenden Tipp: Wechsle alle Halbleiter und prüfe alle
Kondensatoren!

Den(Die) defekten Kondensator(en) müssen auf jedenfall durch
impulsfeste Typen ersetzt werden, sonst läuft das Netzteil nur kurz und
verabschiedet sich  mit einem lauten Knall wieder ins Nirvana!

Sollte eigendlich kein Problem sein es wiederzubeleben... :)

Gruß,
Techniker

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.