mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Woher bekommt man gute Potis und schöne Knöpfe


Autor: Gotcha-lt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
vielleicht hat jemand eine Idee:

Ich Bastele mir gerade ein Mischpult zusammen und bin jetzt auf der
Suche nach guten Potis, vielleicht sogar Ölgedämpfte oder ähnliche für
einen hohen Drehkomfort.

Ausserdem weis ich nicht, wo ich optisch ansprechende Knöpfe dafür
herbekommen soll, ich habe schon fast alle gängigen Adressen
duchgesehen, aber nur 08/15 Knöpfe gefunden.

Vielleicht weis jemand ja Rat

Gruß
LT

Autor: Tubie (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei Potis kann ich nur die blauen von Alps empfehlen. Diese haben einen
schönen, weichen Gang. Habe eines von denen in meinem Amp verbaut und
bin sehr zufrieden.

Bei den Knöpfen kann ich Dir weniger helfen, da ich diese selber aus
Messing drehen werde.

Gruß,
Tubie

Autor: Gotcha-lt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
danke.

die blauen sind top, ich weis, aber erstens sind sie zu groß und
zweitens zu teuer.

Ich steh auch grad bei dem Gedanken, die selber zu drehen...

Trotzdem danke
Gruß

Autor: Tubie (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das kann ich verstehen, bei meinem Verstärker kommt es auf +-10 € eh
nichtmehr an, wenn es allerdings um ein mischpult geht, das sind schon
einige mehr... Aber Qualität hat seinen Preis und diese Potis sind für
meinen Geschmack die besten. Und im Signalweg hat was 'billiges'
nichts verloren. Es gibt sicherlich noch bessere aber ich habe mir eine
Grenze gesetzt und diese wird nicht überschritten.

Und In den HiFi-VooDoo Sektor mit Netzsteckern aus purem Gold, Chinch
Kabel für 500€/Stück und mehr möchte ich mich auf keinen Fall begeben.


Beim drehen der Knöpfe ist für die Griffigkeit Ideal, wenn man 3 kleine
Einstiche am Knopf anfertigt und dort handelsübliche O-Ringe einsetzt.


Gruß,
Tubie

Autor: Gotcha-lt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab ich mir auch schon überlegt, aber ich würds rändeln, RKE oder RGE,
mal sehen

Autor: TravelRec. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Digitale Audiosteller (z.B. PGA4311 / 256 Stufen) und Drehencoder +
Microcontroller und feines Display, dazu speicherbare Presets wären
keine Alternative?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.