Forum: Platinen Wie TO-247 IGBTs schonend von 6 lagiger LP entfernen?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Alexander (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
Mir hat es die IGBTs (besser gesagt deren Gates) zerschossen, so dass 
diese getauscht werden müssen. Jetzt frage ich mich, wie ich die IGBTs 
möglichst schonend von der LP entfernen kann, ohne dass die LP großartig 
schaden nimmt (besser gesagt, die entsprechenden 
VIAs/Durchkontaktierungen).

Es ist eine 6 lagige Platine, auf der u.a. große Kupferflächen (z.B. 
Masse) angebunden sind.

Meine Idee ist, die IGBTs an den Beinchen abzuknipsen, und dann jedes 
Bein einzeln auszulöten. Um mit dem Lötkolben nicht allzu lang an das 
Via ranzuhalten und drauf rumzubrutzeln, würde ich mit ner heat gun die 
ganze Platine anständig erwärmen, in der Hoffnung, dass ich anschließend 
mit nem guten Lötkolben die Beinchen sowie das Lötzinn recht einfach und 
schnell erwärmen kann.

Hat jemand von euch eine bessere Idee bzw. weitere Tipps, was es zu 
beachten gilt?

Danke,

von Ingo L. (corrtexx)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Beinchen durchknipsen und den Rest einzeln mit nem starken Lötkolben 
heiß machen und rausziehen. Anschließend vorsichtig das alte Zinn 
absaugen.

von Rene S. (Firma: BfEHS) (rschube)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,

besser ist eine Heisluft oder IR Rework Station.
Wenn du so etwas nicht zur Verfügung hast, gibt es auch Dienstleister 
dafür.

Die große Suchmaschine kennt sich da aus.

Es kommt drauf an wie teuer dir die Platinen sind...

Grüße aus Berlin

von Falk B. (falk)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Alexander (Gast)

>Es ist eine 6 lagige Platine, auf der u.a. große Kupferflächen (z.B.
>Masse) angebunden sind.

Sowas ist immer sportlich!

>Meine Idee ist, die IGBTs an den Beinchen abzuknipsen, und dann jedes
>Bein einzeln auszulöten.

Schon mal richtig.

> Um mit dem Lötkolben nicht allzu lang an das
>Via ranzuhalten und drauf rumzubrutzeln, würde ich mit ner heat gun die
>ganze Platine anständig erwärmen, in der Hoffnung, dass ich anschließend
>mit nem guten Lötkolben die Beinchen sowie das Lötzinn recht einfach und
>schnell erwärmen kann.

Vorwärmen ja, aber nicht zu heiß. Die Profis machen das bei ca. 150°C, 
das hält so eine Platine recht lange aus.

>Hat jemand von euch eine bessere Idee bzw. weitere Tipps, was es zu
>beachten gilt?

Nimm einen GROßEN Lötkolben mit 100-200W und DICKER Spitze und REICHLICH 
Lötzinn!

Im Idealfall hat man eine Selektivlötanlage mit Zinnspringbrunnen, dann 
geht das Ruck Zuck.

von Bastler (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

eine unschöne aber eventuell praktizierbare Möglichkeit wäre es den 
defekten IGBT möglichst nah am Gehäuse ab zu knipsen und den neuen IGBT 
an die dann noch vorhanden Anschlüsse des alten IGBT an zu löten.
Entspricht wohl nicht irgendwelchen Normen, wäre aber eine einfache und 
wohl letztendlich zuverlässige Lösung.
Hängt natürlich stark von der weiteren mechanischen Befestigung 
(Kühlkörper) im konkreten Fall ab.

Wie geschrieben: Eine echte Bastelerlösung die aber bei umsichtigen 
Vorgehen durchaus zuverlässig funktionieren kann - trotzdem wohl nicht 
geeignet wenn es sich um eine offizielle Reparatur für einen Kunden oder 
die Firma handelt welche eventuell auch noch dokumentiert wird.
Die Einhaltung irgendwelcher Normen und interner Vorgaben macht leider 
so manche gut und sicher funktionierende Lösung unmöglich.

Bastler

von Alexander (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank für eure Hinweise. Beinchen abgeknipst, und mit einer 
vorgewärmten Platine und gutem Lötkolben rausgelötet. Mehr haben wir 
hier nicht zur Verfügung.

Platine hat überlebt, wobei ich bezweifle, dass man das zu oft mit ihr 
machen kann.

Gruß,

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.