mikrocontroller.net

Forum: Digitale Signalverarbeitung / DSP DSP-Umsteiger Anfänger


Autor: Manuel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
da mir die Arduinos und AVRs nicht genug Möglichkeiten bieten, z.B. 
Tonsignale zu verarbeiten, möchte ich auf die Programmierung von DSPs 
umsteigen.

Welches Anfängertutorial empfehlt ihr mir?

Welche  Hardware und Software wird benötigt?

Welchen Chip empfehlt ihr mir?
dabei wäre mir ein Tipp für einen kleinen Chip (größenmäßig wie der 
attiny85 ungefähr), und einen "High-Tech"-Chip mit vielen Möglichkeiten.
Sie sollen alle steckbar sein! also etwas wie dip-8, dip-16 oder so.

Danke im Voraus
Manuel

: Verschoben durch Moderator
Autor: Sascha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also auf die Frage könnte ich nur fragen, warum machst du keinen Yoga 
Kurs.
Nein also da wirst du mit sicherheit was das Gehäuse angeht nicht mehr 
fündig. DSP ist ein weiter Begriff, jeder Prozessor der Heute schnell 
ist kann je nach so etwas bewergstelligen.

Von Ti gab es mal sogenannte einsteigerkits für DSP. Was Heute im Focus 
für Anfänger steht weiß ich nicht?

Jeder Cortex M4 und M7 Prozessor ist da schon sehr geeignet, da er auch 
schon eine Floating Point hat. Dann brauchst du nur noch ein Eval Board 
mit Soundkarte und los geht es.

Was es auf dem Raspberi Pi oder ähnlichen Derivaten gibt sollte man mal 
in Erfahrung bringen. Zumindest ist da schonmal eine Soundkarte drauf.

Und dann noch die Frage, was willst du damit machen?

Gruß Sascha

Autor: 2hoch5 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Meine Empfehlung: Das STM32F7 Discovery.
http://www.st.com/en/evaluation-tools/32f746gdiscovery.html

Es hat 8 MB RAM an Bord, 16 MB Flash (beides zusätzlich zum internen 
RAM/Flash), einen Audio Codec sowie ein Display, um auch Dinge 
anzuzeigen.
Dazu ist es so um die 60 € erhältlich. Bei den Demos ist ein 
Audio-Beispiel dabei, welches von den Mikrofonen per DMA liest und 
parallel dazu einen Audio-Buffer abspielt. Durch abwechselndes 
umschalten der Audio-Buffer kann man Effekte mit relativ nidrieger 
Latenz programmieren.

Autor: 2hoch5 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nochwas: Einen kleinen, echten DSP findet man bei Spin Semiconductors: 
www.spinsemi.com.

Die Firma wurde von Keith Barr (RIP) gegründet, dem früheren Inhaber von 
Alesis.

Autor: Sascha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Genau, das Teil ist hervorragend für richtige DSP Versuche für Audio.
Sogar mit 64 Bit Floating Point.
Auch der interne Speicher des Chips ist erste Klasse.
Und dann noch der Upgrade zum H7 dieses Jahr Cool..(400MHZ ?)....

Gruß Sascha

Wozu noch teure DSPs kaufen wenn auch bei den ST Teilen man gleich noch 
einen ST-Link bekommt und hat die GNU-Tools zur Auswahl. ( IDE = 
SW4STM32)
Und Übrigens bietet die Firma Segger für die ST-Links ein Upgrade auf 
J-Link an. Ich will hier jetzt keinen Link setzen, weil er morgen nicht 
mehr aktuell ist aber einfach bei Segger in der Suche ST-Link eingeben.

good luck.

Autor: Hi-Tech-Progger S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Mini-DSP" ist das richtige für Audiobearbeitung.

Autor: Axel Jäger (axeljaeger)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ADAU1701 von Analog Devices. Es gibt von Sure Electronics ein Board für 
ca. 20 EUR, mit Zubehör und Programmer kommt auf die 50 EUR. Ist 
allerdings nur grafisch zu programmieren.

Autor: Til S. (til_s)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Und Übrigens bietet die Firma Segger für die ST-Links ein Upgrade auf
> J-Link an. Ich will hier jetzt keinen Link setzen, weil er morgen nicht
> mehr aktuell ist aber einfach bei Segger in der Suche ST-Link eingeben.
>
> good luck.

So oft ändern wir aber auch nicht unsere Links ;-)
https://www.segger.com/products/debug-probes/j-lin...

Autor: nudrun (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und warum kein dsPic? Klein, billig, einfache Ansteuerung und 
steckbretttauglich - was will man mehr?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.