mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Bau Lichtschranke


Autor: Marc989 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

habe am PIC eine selbstgebaute Lichtschranke aus IR-Led und
Fototransistor. Um Strom zu sparen pulse ich die Led nur 100us. bei
einem cycle von 1:30.
Leider soll jetzt die Lichtschranke auch bei direktem Sonnenlicht
funktionieren. Da ich keine Gleichspannungsauskopplung habe, versagt
sie also.
Hat jemand eine Idee wie ich das realisieren könnte, mit
Sonnenlichtauskopplung? (hochpass).
Zur Zeit ist der Cyclus so: Led an, warten 100us, abfrage
Fototransistor, ausschalten Led. ...

Marc

Autor: Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In der Regel umgeht man SOnnenlichprobleme dadurch, dass man nicht nicht
die LED pulst, sondern auch noch moduliert; der Lichtimpuls hat also
seinerseits noch eine Frequenz.

Autor: Michael Wilhelm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vor den Transistor eine Scheibe (Filter) setzen, welches das Tageslicht
rausfiltert. Wenn ich mich recht entsinne, sind das tiefrote
Plexischeiben.

MW

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Miss den Fototransistor in beiden Fällen aus:
Wenn die LED eingeschaltet ist und wenn sie
ausgeschaltet ist. Nur wenn es zwischen den
beiden Zustaenden (LED ein/LED aus) einen signifikanten
Unterschied gibt, dann war der Lichtweg frei.

Autor: Marc989 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

danke schonmal für die Tipps,
Die Fabfilterscheibe scheidet wegen Platzmangel aus.
bei der Modlation müsste ich in der An-Phase noch weiter hochfrequent
pulsen... (50kHz?? und dann Hochpassfilter am Eingang)

beim Testen hab ich die Schaltung am Oszi hängen und ich seh die
Problematik, wenn ich mit der Schreibtischlampe reinleuchte.

Aber ich probiers mal mit HP-filter.... danke

Autor: Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Fernbedienungen arbeiten mit ca. 38kHz. Dafür gibt es dann auch
spezielle Empfänger, die diese Freuqenz auswerten und dann den Impuls
ausgeben.

Autor: mr.chip (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Miss den Fototransistor in beiden Fällen aus:
Wenn die LED eingeschaltet ist und wenn sie
ausgeschaltet ist. Nur wenn es zwischen den
beiden Zustaenden (LED ein/LED aus) einen signifikanten
Unterschied gibt, dann war der Lichtweg frei.

Genau so funktionierts - ohne zusätzlichen Bauaufwand, ohne grossen
Softwareaufwand. So hab ichs übrigens beim Sensor für meinem Roboter
gemacht
(http://www.thinkcool.ch/index.php?content=cgen;id=... -
zwar keine Lichtschranke, aber gegen Tageslicht noch empfindlicher)

Autor: Patrick (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Marc,

Wenn du einen sicheren Betrieb in unterschiedlichen Umgebungen sicher
stellen willst, wirst du um ein optisches Filter nicht herum kommen
(z.B. unbelichteter Kleinbild-Film). Wenn so viel 'Fremdlich' auf
deinen Fototransistor fällt, dass er voll durchsteuert, kannst du auch
mit einem modulierten Signal nicht weiter bewirken (der Transistor ist
ja schon am Anschlag, weiter aufmachen kann er nicht mehr)

Autor: mr.chip (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Wenn so viel 'Fremdlich' auf deinen Fototransistor fällt, dass er
voll durchsteuert, kannst du auch mit einem modulierten Signal nicht
weiter bewirken (der Transistor ist ja schon am Anschlag, weiter
aufmachen kann er nicht mehr)

Aus diesem Grund macht es auch Sinn, das Signal des Fototransistors
mittels ADC auszuwerten, anstatt mittels externer Schaltung ein
eindeutiges Digitalsignal zu erzeugen. Spart sogar noch Bauteile und
Platz und bedeutet für den uC auch keine zu grosse Belastung.

Autor: Blackbird (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
IR-Licht-Filter sind schwarz (für unsere Augen).
Sonnen- oder anderes Umgebungslicht "filtert" man mit einer
Kompensationsschaltung (z.B. mit einem 2. Fototransistor heraus)
heraus, d.h., der Kollektorstrom des Fototransistors wird so verändert,
dass immer die fast volle Betriebsspannung an ihm abfällt. Also sein
Betriebspunkt wird verschoben. Somit können kleine Änderungen des
Kollektorstromes (hervorgerufen durch moduliertes Licht) sicher erkannt
werden.

Blackbird

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.