mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik CAN Leitung und Stecker


Autor: Hans W. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Ich habe eine Frage zu den Stecker und Leitungen von CAN.
Als Steckerbelegung hätte ich die von der Seite
http://www.me-systeme.de/canbus.html#kapitel3
benutzt. Die Belegung ist doch nach einer Norm.
Nun zum Kabel.
Spricht etwas dagegen, wenn ich einfachen Kat 5 Netzwerkleitungen
verwenden. Stecker draufgelötet und fertig.
Für RX und TX hätte ich dann ein Paar verwendet.
Auch für die Stromversorgung hätte ich eins verwendet.
Masseschirm nur einseitig in der Schaltung oder mit der CAN_GND
verschaltet/Verwendet?
Was würdet ihr machen.
Ich kenne mich dafür zu wenig aus.

Autor: Profi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Im einfachsten Fall reichen 3 Adern  Pin 2, 3 und 7.

2 und 7 = verdrilltes Paar
3 eigener Leiter

Wichtiger ist die beidseitige Terminierung mit je 120 Ohm -> 60 Ohm
Gesamtwiderstand. Bei kurzen Leitungen (<2m) reicht auch einseitiger
R.

Dieses Dokument hat mir heute ein Kollege auch gezeigt, es sind aber
Fehler drin!!
Muss denen fast mal ein Mail schreiben...

nur z.B.

logischer Pegel Zustand CAN-H      CAN-L              Differenzpegel

0 dominant Transistor geöffnet     Transistor geschlossen +5 Volt
                                   (zieht Pegel auf GND)

1 rezessiv Transistor geschlossen  Transisitor geöffnet 0 Volt
           (zieht Pegel auf VCC)

flasch!
richtig ist:
0 dominant Transistor geschlossen  Transistor geschlossen +5 Volt
           (zieht Pegel auf VCC)   (zieht Pegel auf GND)

1 rezessiv Transistor geöffnet     Transisitor geöffnet 0 Volt



Eine weitere Maßnahme zur Erhöhung der Störsicherheit ist das
NRZI-Verfahren: Dabei wird nach maximal fünf Bits gleicher „Polarität“
(rezessiv bzw. dominant) ein Bit der jeweils anderen Polarität
eingefügt.

falsch!
richtig: NRZI bedeutet ganz was anderes, die meinen Stuff-Bits

Autor: Hans W. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aber mit den Kat 5 Leitungen kann man nichts falsch machen.
Ich habe nämlich noch genug rumliegen.
Sind ja auch gut geschirmt.
Ich möchte auch noch 24V Versorgungsleitung mit übertragen.
Was würdest du mit den Massen machen.
Schirm extra oder mit CAN_GND zusammen? Wie in der Steckerbelegung.
Einseitig den Schirm?

Autor: Hans W. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Vielleicht hat ja noch jemand eine Idee für die Massen.

Gruß

Autor: Profi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
CAN-Gnd ist Pin 3
Shield ist Pin 5  (evtl. nur einseitig anschließen / mit Kragen)
-V/Gnd Pin 6
+V ist Pin 9
Steht in jeder Spec.
Paare sind 2/7 3/3 6/9
wenn 6 nicht verbunden: 3/9

Oft schließe ich den Metallkragen des DSUB beidseitig an einen eigenen
Leiter oder Shield an, das hat folgenden Vorteil:
Da beim Einstecken immer zuerst der Metallkragen Kontakt bekommt,
werden Potentialunterschiede / elektrostatische Aufladung darüber
ausgeglichen, bevor die Signalpins verbunden sind.

Mache ich bei den meisten Steckern so, nicht nur bei CAN.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.