mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik +/-10V aus -6,5V...50V erzeugen


Autor: bjorn (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
ich benötige für verschiedene Messungen mit AD-Wandler zwei stabile
Spannung von +10V und -10V. Da die Messungen bei Fahrzeugen mit 12V,
24V,..., 48V erfolgen sollen und ich diese Bordnetzspannung zur
Spannungsversorgung verwenden möchte liegt der Eingangsspannungsbereich
bei 6,5V ... 50V.

Kann mir hier jemand weiterhelfen wie ich das realisieren kann?
Über den maximal erforderlichen Strom habe ich mir noch keine gedanken
gemacht. werd ich demnächst in Angriff nehmen.

Autor: Bernhard S. (bernhard)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>liegt der Eingangsspannungsbereich bei 6,5V ... 50V.
>zwei stabile Spannung von +10V und -10V

Ich vermute, dass die Ströme nur wenige mA groß sind, dann könnte man
diese Spannungen in 2 Schritten bereitstellen:


1. (das ist der komplizierteste)
    die Eingangsspannung wird auf 5V herabgesetzt
    (R bzw. Konstantstromquelle + Z-Diode + Transistor+Kühlkörper)

2. Zwei DC/DC Wandler erzeugen +/- 10 Volt
   (ggf. noch stabilisieren)

Autor: walifogel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei Reichelt gibt es DC/DC-Wandler, in DIL form, die aus z.B. 5V +/-15V
machen 2x100mA das dürfte für ein Wandler reichen. wenn es unbedingt
10V sein müssen dann schltest dun noch zwei Regler nach (in Transistor
gröse) das ganze kostet ca. 15€ und ist Potentialgetrennt.

wf

Autor: Schmidi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit dem LM 2574 N5 (Reichelt) bekommst Du 7 bis 45 V auf 5 V herunter
ohne viel Leistung zu verbraten (bis 0,5A).  (< 1 EUR)
Fuer hoehere Spannungen gibts den LM 2574 HVN5. Der geht bis 60 V
kostet aber auch das dreifache...

Viele Gruesse
Schmidi

Autor: Bernhard S. (bernhard)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Schmidi

der LM 2574 (Schaltnetzteil STEP-DOWN) ist wirklich sehr gut geeignet

und vorallem "verlustfrei", denn Längsregler haben die unangenehme

Eigenschaft, dass sie unter Last doch etwas sehr warm werden können :)

Bernhard

Autor: bjorn (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für eure Hilfe, Jetzt weiss ich wie ich anfange.

Besten dank

Autor: bjorn (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Brauche nochmehr Hilfe.
Hat hier jemand zufällig eine Ahnung wie ich am besten den DC/DC
Wandler  SIM2-0512D SIL7 von Reichelt in Pspice simulieren kann?

Autor: Bernhard S. (bernhard)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>SIM2-0512D SIL7 von Reichelt in Pspice simulieren kann?

durch eine einfache Spannungsquelle (Ri ca. 100 Ohm)


Bernhard

Autor: walifogel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So ein Wandler verhällt sich wie eine Batterie er ist auch Galvanisch
getrennt.
wf

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.