Forum: Platinen IPC 2221 - Abstände


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von IPC 2221 - Abstände (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

die IPC 2221 sagt einiges über die allgemeinen Designregeln für 
Leiterplatten aus.

Ich bin gerade dabei die Machbarkeit einer Leiterplatte zu untersuchen. 
Bei dem Design handelt es sich um eine Leiterplatte, die als Träger für 
LEDs genutzt werden soll. Die Leiterplatte hat als Basismaterial 
Aluminium. Das Gehäuse in das die Leiterplatte eingesetzt wird ist auch 
aus Metall und somit bis nach außen leitfähig.
Die einzige Isolation zwischen den Leiterbahnen und den Gehäuse ist die 
Isolation der Leiterplatte (Prepreg).
Das Problem, ist dass die Konstantstrom-Netzteile, die verwendet werden 
sollen eine Leerlaufspannung von max. 350V haben können.

Kann mir jemand sagen, wie ich die Notwendige Abstände herausfinden 
kann.

Ich gehe davon aus, dass nur die Schutzklassen 1 und evtl. eine Art 
Schutztrennung in Frage kommen. Die Schutzklassen 2 und 3, mit einer 
verstärkten bzw. doppelten Isolierung nicht in Frage kommen, weil die 
Spannung (350V) zu groß ist.

Nach der IPC 2221 komme ich auf 2,5mm (301-500V / B2).

Welche Regelwerke muss ich hierfür berücksichtigen.


MfG
Michael

: Verschoben durch Moderator
von Max G. (l0wside) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die generische Antwort ist zum einen die VDE0100, die dir die 
notwendigen Schutzklassen beantwortet:
Schutzklasse III fällt weg, da keine Schutzkleinspannung.
Schutzklasse II sollte gehen, da musst du dann (nach meinem Verständnis) 
aber gegen die doppelte Spannung isolieren. Ggf. auch noch mehr, falls 
das Netzteil transiente Überspannungen produzieren kann.

Die konkrete Isolationsfestigkeit deines Leiterplattenmaterials kann dir 
verbindlich nur dein LP-Hersteller sagen. Hilfreich ist ggf. dieser 
Thread: Beitrag "1kV und FR4?"

Wenn du ganz sicher gehen willst, kannst du bei der Endprüfung 1kV 
zwischen den betroffenen Leiterbahnen anlegen und den Stromfluss messen. 
Dann solltest du bzgl. Produkthaftung auf der sicheren Seite sein.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.