Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik MOC3022 - Dimensionierung bei 12VAC


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Peter (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

leider konnten mir andere Threads zu diesem Thema bisher nicht wirklich 
weiterhelfen.

Ich möchte eine steuerbaren Gleichrichter bauen, mit dem eine 12VAC 
Spannung gleichgerichtet und DC - Motoren mit einer Nennspannung von 
max. 24VDC (soll nur zu Versuchszwecken mit 12VDC betrieben werden) und 
max. Stromaufnahme von 2,2A, angetrieben werden.

Als Thyristoren würde ich gerne (SCR) TYN612RG oder BT151-800R 
verwenden.
Die Steuerung übernimmt ein Atmega32 der 4  MOC3022 ansteuert.

In den Datenblättern habe ich leider nur Anwendungen für 120V etc. 
gefunden.

Wie muss ich die beiden Widerstände und den Kondensator zum Schutz des 
Kopplers dimensionieren, damit ich dennoch ein möglichst frühes sicheres 
Zünden ermögliche?

Der Zündwinkel soll über einen Potentiometer eingegeben werden, wie 
lässt es sich vermeiden das bei einem zu frühen Zündwinkel ein 
unsicheres Zünden stattfindet?

von gnum (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum muß es unbedingt ein mit SCR gesteuerter Gleichrichter sein?
Der TYN612RG hat z.B. eine Vtm=1.6V (@24A) bzw. eine Verlustleistung von 
ca. 2W bei 2A mittlerem Strom.

Eine Versorgung mit Schaltnetzteil und nachfolgender 
Motorsteuerung/Regelung per PWM und unter Verwendung von MOSFET wäre 
mein Ansatz.

von Peter (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eine Motorregelung per PWM ist bereits realisiert, es geht hier 
lediglich um die  Demonstration einer Phasenanschnittsteuerung, in 
Kombination mit einem steuerbaren Gleichrichter.

von gnum (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann versuch es erst einmal mit Gawtewiderstand Rg=30Ω. In ester Linie, 
damit der zulässige Strom des MOC auch im Spannungsmaximum begrenzt 
wird. Endliche Stromanstiegsgeschwindigkeit durch die Motorinduktivität 
ist nicht berücksichtigt.

Vcc*sqrt(2)-(Vtm(MOC)+Vgt(SCR))/Rg <= Vtsm(MOC)
Rg=34-(1.7+1.3)/1=31

Da die Spannungen Vtm und Vgt nicht besonders genau angegeben werden 
können (Temperatur- und Stromabhängigkeit) lässt sich der minimale 
Zündwinkel auch erst durch praktischen Aufbau ermitteln.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.