mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Abstandsmessung bis min. 100m


Autor: Philipp Co (ba4_philipp)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Ich würde an meinem Auto gerne soetwas realisieren wie zB bei der neuen
S-Klasse. Dort wird ja ein Radarsensor benutzt um den Abstand zum
vorausfahrenden Auto zu ermitteln.

Wie könnte man soetwas selber realisieren? Müsste ja schon bis min.
100m messen können. Eine genauigkeit um einen Meter herum würde dabei
ja auch ausreichen. Lässt sich sowas nur mit Radar lösen (sollte ja
Autos von der Leitplanke in der Kurve oder so unterscheiden können)
oder gibt es da auch andere Möglichkeiten? Sollte verstehbar und
aufbaubar sein ohne Unsummen zu verschlingen.

Hat jmd eine Idee?

Vielen Dank und Gruß
Philipp


PS: Bevor jetzt wieder die Warnungen kommen, wegen Verlust des
Versicherungsshutzes usw. Ich habe nicht vor in den Fahrbetrieb
einzugreifen, möchte den Abstand erstmal einfach anzeigen und dann
vielleicht eine Warnung ausgeben wenn man zu dicht auffährt oder so.

Autor: Tony S (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie wäre es mit Laser?

Autor: Philipp Co (ba4_philipp)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hast du dazu einen konkreten Vorschlag? Hab mir mal Gedanken gemacht den
Laser punkt der nicht in einer Linie zum Auto verläuft auf einem Kamera
Bild zu finden. Aber das sind wohl eher Sachen die nur im Labor klappen
:(

Autor: Marco S. (masterof)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auf passen mit Laser. Können die Auslegen das du da mit die Blitzkästen
stören willst.

Autor: Lupin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
den laser nimmst du natürlich um alle vor dir fahrenden in zwei teile zu
zerschießen... doh!

Autor: A.K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...oder die Netzhaut der auf dich wartende Schupos.

Autor: Philipp Co (ba4_philipp)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wäre es möglich zB einen IR Laser zu verwenden, der zB rechts aussen am
Auto angebracht ist. Der Laserstrahl sollte dann leicht zur linken
Seite zeigen. Nun nimmt man einen Kamera mit einem Filter für IR. Und
sucht im Bild den Laserpunkt. Je weiter rechts dieser ist umso weiter
ist er entfernt. IR nur als Beispiel vielleicht sind andere Farben
geeigneter. Aber ist das prinzipiell realisierbar? Oder Wird man diesen
Punkt nicht aus dem Bild filtern können?

Gruß Philipp

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein IR Laser ist für das Auge ebenfalls gefährlich. Da man ihn jedoch
nicht sehen kann, wird man sich auch nicht wegbewegen oder die Augen
schließen, wenn man in den Strahl schaut. Daher ist ein IR Laser wohl
gefährlicher als ein normaler. Außerdem würde die Reichweite schon bei
leichten Kurven stark eingeschränkt, da der Laser das vorausfahrende
Auto nicht mehr trifft.

Autor: Drei Newton (3_newton)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eine Möglichkeit wäre eine Kamera oder 2. Das Bild wird von einem
neuronalen Netzwerk nach einem "Auto von hinten" abgesucht und dieses
klassifiziert (PKW, LKW). Dann gibt es eine Datenbank in der typische
Breiten solcher Fahrzeuge gespeichert sind und aus der Größe auf dem
Bild errechnet man den Abstand. Andere Möglichkeit 2 Kameras, Auto
suchen lassen und aus Parallaxe Abstand berechnen. Beide Verfahren
haben die Stärke vor allem dabei den Abstand zum nächsten AUTO (und
nicht Baum) zu bestimmen, sind dafür aber relativ langsam (mit
ordentlicher Hardware 30-60 fps) und ungenau.
Die idee mit dem Radar geht mit Ultraschall vielleicht auch. Kann nur
sein dass die Fahrgeräusche zu laut sind und 100 m werdens damit auch
nicht. Laser oder Radar werden vermutlich auch ausscheiden weil die
nicht wissen wo der nächste Wagen ist. Eine Idee dabei wäre aber
vielleicht einen gestreuten Laser zu verwenden und auf die hohe
Rückstrahlung vom Nummernschild zu setzen. (Probleme mit den anderen
Reflektoren im Verkehr).
3N

Autor: TOM (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn du sich dafür interessierst, kann ich dir folgende Lektüre
empfehlen:
http://www.christiani.de/product_info.php/cPath/59...

Aber solch ein Projekt kann meiner Meinung nach hobbymäßig nicht
befriedigend realisiert werden. Ich kenne jemanden, der hat seine
Diplomarbeit bei Bosch auf dem Gebiet der Radarsensoren geschrieben. So
viel ich weiß kommen bei der Distronic-II drei Radarsysteme zum Einsatz,
 77GHz mir 4° Öffnungswinkel 24Ghz für den mittleren Bereich und ein
Nahbereichsradar um die 9GHz. Gerade das Verhalten in Kurven,
Reflexionen an Gegenständen sind keine trivialen Probleme.

Kauf dir eine Distronic-Einheit als Ersatzteil, die liefert dir die
Relativgeschwindigkeit, den Abstand und die Signalqualität fertig
aufbereitet auf den CAN. Kostet halt ein wenig. Vielleicht alte
E-Klasse (211) auf nem Schrottplatz suchen.

Gruß

Thomas

Autor: mr.chip (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Ich denke schon länger 'unverbindlich' über ein (teilweise)
Selbstgesteuertes Flugmodell nach. Auch hier bräuchte ich (wohl oder
übel) Abstandssensoren in einem ähnlichen Messbereich. Den Thread habe
ich daher mit grossem Interesse (und auch etwas Ernüchterung) gelesen.
Wobei sich die Problematik beim Flugmodell wohl einfacher gestalten
wird, da ja nur der Abstand zu einem beliebigen Objekt in Messrichtung
bestimmt werden muss und nicht noch das Auto gesucht.

Gruss

Michael

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.