mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik nichtflüchtige Speichermethode (langlebig)


Autor: hORST (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

Mein Datenlogger muss pro Tag etwa 20 Werte aktualisieren. Das könnte
man etwa im AVR-eigenen SRAM machen. Aber das ganze soll nicht flüchtig
sein. ALso bei Energieverfall erhaltenbleiben. EEPRom kann ich
streichen, da es extern sein muss.

Ich dachte da an die ATMEL DataFlash aber die haben glaube auch nur
eine Lebensdauer von paar 10000 Zyklen. DIe wären dann schnell am
Ende.

Bibt es langlebigere Lösungen (mögl. mit SPI Interface) ?

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Im Zweifelsfall halt ein sehr großen Specher kaufen und bei jedem
Speichern den Speicherort ändern. Wenn du effektiv nur ein Zentel des
Speichers nutzt verzehnfacht sich die Lebensdauer dann ja.
Is übrigens keine "Bastlerlösung" sondern wird z.B. in sauteuren
Industrie-Winkelcodierern angewandt.

Sebastian

Autor: Bernhard S. (bernhard)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
externer eeprom TWI/I2C 65k kosten ca. 5 Euronen

Autor: Barti (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Externer EEProm ist nicht nur billig, pro Zelle sind auch bis zu 1 Mio.
Schreibzyklen möglich. Das dauert lang bis man die erreicht bei 20
Samples pro Tag. Wenn man nur eine begrenzte Anzahl Werte speichert,
also z.B. 20 Werte pro Tag und das eine Woche lang, danach ausliest und
wieder neu anfängt, dann könnte man einen Ringpuffer realisieren. Das
würde die Lebensdauer des EEprom nochmals dramatisch erhöhen.

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, du schreibst, dass du die werte aktualisierst..
das heisst fuer mich, dass der AVR 24 STunden am tag laeuft und somit
die 20 werte im SRAM bleiben.
Wenn du nun Stromausfall etc hast kannst du das über einen Externen INT
erkennen und dann die Daten in ein EEPROM Schreiben.
Wenn der Prozessor dann wieder anlaeuft holst dir die Daten wieder und
arbeitest weiter im SRAM
Gruss

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
FRAM - www.ramtron.com

Autor: Michael S. (mst)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

ich stimme da Bernhard zu. Externes SPI, zur Not DIP/DIL und nach
10Jahren austauschen wenn er kaputt ist.

Ich hab schon einige Applicationen mit den externen 8pol DIP EEProms
von Atmel gebaut. Gibts natürlich auch in SMD! z.B. den AT24C512. Laut
Datenblatt hat er eine Edurance von 100k!

Wenn das mit deinen 20Zyklen/Tag passt, dann kannst du dir ausrechnen
wie lange der beim beschreiben der gleichen Speicheradresse hällt. -->
ca. 14Jahre. Wenn du dann noch einen Ringspeicher realisierst, wirds
heftig lange! (Ich glaube dein PN-Übergang stirb früher! :-)

Ich speichere in oben genanntem EEPROM (nur als C64 Version) jeweils
alle 5min 128Byte. Das ganze ist mit einem Ringspeicher realisiert.
Läuft nun seit knapp über drei jahren. --> Keine defekten Zellen. Bis
jetzt! auf Holz klopf

Gruß Micha,

Autor: Rooney Bob (rooney)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe einen Klimalogger entwickelt, den man so konfigurieren kann,
dass er alle Minuten vier Messwerte aufzeichnet. Da ich durch das ewige
Lesen und Schreiben bald an die Lebensgrenze von so Flash Speichermedien
gelange, verwende ich ein SRAM mit Backup Batterie. Die Batterie hat
eine Lebensdauer von etwa 8 Jahren. Da der SRAM Speicher jedoch relativ
groß ist, ist er auch dementsprechend teuer.

Autor: Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Thomas: Seit wann belastet Lesen die Lebensdauer eines EEPROM/FLASH?

Autor: peter dannegger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Thomas

"Da ich durch das ewige Lesen und Schreiben bald an die Lebensgrenze
von so Flash Speichermedien gelange, verwende ich ein SRAM mit Backup
Batterie."


Wie kommst Du denn darauf ?

Angenommen 4 Byte pro Meßwert und ein AT24C512 als Speicher, dann mußt
Du erst nach 4096 Minuten auf dieselbe Zelle schreiben.

Bei garantierten 100.000 Schreibzyklen hält der also mindesten 778
Jahre, das sollte doch wohl reichen ?


Peter

Autor: Rooney Bob (rooney)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
da steht lesen und schreiben... lesen hat mit der Lebensdauer natürlich
nichts zu tun :-) soll eigentlich nur zeigen, dass ich in meiner
Anwendung nicht nur schreibe sonder auch lese!!!!

Autor: Bernhard S. (bernhard)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Micael
> ....zur Not DIP/DIL...

Was meinst Du damit, was ist das ?


BERNHARD

Autor: Uwe Große-Wortmann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
IC-Gehäuse, die in nen einfachen Sockel passen. So kann man sie nach nen
paar Jahren schnell mal austauschen, was bei SMD-Teilen schwieriger
wäre...

Autor: Michael S. (mst)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

@Uwe
Danke :) Genau DAS war mein Hintergedanke...

@Bernhard
DIL    --> Dual In-Line
DIP    --> Dual InLine Package
PDIP   --> Plastic Dual Inline Package
CERDIP --> Ceramic Dual Inline Package

...und es gibt noch viele mehr? Gibts da evtl. sogar ein Wiki? :-) Aber
sollte keine Gehäuse Diskusion anfanchen. Das wird hier sonst zu
offtopic. :)

Gruß Micha,

Autor: Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
PLCC... Plastic Lead Chip Carrier (oder so), die lassen sich auch
sockeln...
Richtig interessant wird es dann mit Flash-Karten mit 1MB (gab es sowas
mal?) und mehr Speicherplatz. Da braucht man sich nie wieder um
irgendwas zu kümmern, wenn man einen Ringspeicher realisiert...

Autor: Jadeclaw Dinosaur (jadeclaw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Flash-Karten gibt es immer noch.
Atmel Dataflash: http://www.atmel.com/products/DataFlash/overview.asp
Die Teile lassen sich sooft wiederbeschreiben, das die maximale Anzahl
der Schreibzyklen im Datenblatt schon garnicht mehr angegeben wird.
Gibt es auch als Chip zum direkt einlöten.

Gruss
Jadeclaw.

Autor: Rolf Magnus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Mein Datenlogger muss pro Tag etwa 20 Werte aktualisieren.

Heißt das, du willst einmal am Tag 20 Werte aktualisieren, oder mußt du
20 mal am Tag aktualisieren?

> EEPRom kann ich streichen, da es extern sein muss.

Warum?

> Ich dachte da an die ATMEL DataFlash aber die haben glaube auch
> nur eine Lebensdauer von paar 10000 Zyklen. DIe wären dann schnell
> am Ende.

Dir reichen 27 Jahre nicht? (bei angenommenen 10000 Zyklen und einem
Schreibvorgang pro Tag)

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was habt ihr denn gegen einen FRAM?

Autor: Michael S. (mst)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Peter
Nichts! Ich jedenfalls; Bin nun durch deinen Beitrag auch auf die
Dinger aufmerksam geworden und werd mal wenn es die nächste Applikaion
verlangt ein FRAM einsetzten und testen...

Im Datenblatt von RamTron zum FM25L256 steht: Unlimited Read/Write
Cycles! Hört sich Interessant an... aber wo sind die Nachteile der
Dinger?

Gruß Micha,

Autor: Hagen Re (hagen)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Keine Nachbauten möglich da patentiert, ergo überteuert und schwer zu
bekommen (als Bastler). Ansonsten ne feine Technologie.

Gruß Hagen

Autor: Mike (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kennt jemand eine Bezugsquelle für den FM25L256?

Gruß
Mike

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.