mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Sharp GP2Y0A02YK SENSOR


Autor: -fLo- (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Leute,ich wollte mir den Sensor von Sharp (GP2Y0A02YK) holen und
diesen an meinen at89c51ed2 hängen, der sensor misst den abstand von
20cm bis 1,5 Meter und gibt die entfernungen als Spannungen aus , also
für 20cm gibt er glaube ich 2.6volt aus und für 1,5m 0,4Volt, ich kann
doch einfach jetzt an meinem ed2 ein ad wandler vorschalten und den
sensor dranhängen und mir den abstand an einem display anzeigen lassen
oder ?? kann mir da jemand mit einer schaltung weiterhelfen

vielen dank für eure hilfe

Gruß florian

Autor: Marko (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab den gerade gestern abend an meinem Mega16 probiert,
es läuft genau so wie du beschrieben hast.
Ich hab dann an den Ausgang des Sensors
noch 2 Dioden in Reihe gelegt um den
Offset runter zu bringen und hab mit ner
Refernzspannung zum ADC von 2,5V dann in etwa das Maximum
an Auflösung rausgeholt.
Die Zeit für eine Messung hab ich mit 40ms ermittelt,
bit der Sensor auf Änderungen reagiert.

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
da gibts eine nette Anwendung mit GP2D02-Sensoren von Sharp:
http://instruct1.cit.cornell.edu//courses/eceproje...
Eine "Hamster-Orgel" MIDI-Schnittstelle produziert Musik aus den
Bewegungen von 6 Hamstern

Autor: -fLo- (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen dank für eure antworten, Marko kannste mir vielleicht mal die
schalskizze hochladen wäre sehr nett vielen dank

gruß flo

Autor: Marko (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So in etwa wie in dem angehängten Schema hab ichs gemacht,
so funktionierts bei mir zumindest

Autor: -fLo- (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
vielen vielen dank an marko hat mir sehr weitergeholfen

danke gruß florian

Autor: Cri Gri (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hmm...blöde Frage aber was genau steckt hinter dem Offset? Du hast ja 2
Dioden in Serie am Sensorausgang...heißt wohl ca.1,4V
Spannungsabfall,aber wieso?

Noch neu in der Materie und ich kenn mich net so gut aus!
mfg Cri

Autor: Marko (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
keine blöde Frage, gute frage ;o)

also ohne Ziel hat der Sensor bei mir eine Ruhespannung
von ca. 1V von sich gegeben (Offsetspannung).
Die 4007 hat in meinen bisherigen Applikationen eine
Duchgangsspannung von ca. 0,4V gehabt ... 2 hintereinander
sind dann 0,8V.
bleiben 0,2V als Offsetspannung übrig ... wie gesagt, bei mir
funktioniert das so in der Beschaltung, aber am Besten
einfach mal sebst probieren wär meine Empfehlung.

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Spannungsabfall hängt vom Strom durch die Dioden ab. Da kein
Widerstand nach Masse folgt, kann der Srom nur durch den
Eingangswiderstand des AD-Wandlers fließen, und der ist ziemlich
undefiniert. Ich hätte sicherheitshalber einen Widerstand spendiert,
damit sind die Verhältnisse klarer.

Autor: Marko (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
stimmt, n pulldown kann nicht schaden,
hab bei mir mal n 10KR eingesetzt, schön reproduzierbare Werte

Autor: sanja (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guden

habe den Sensor gerade an nem ATMEGA 32 Standard RN Control 1.4.
Habe einfach Pin0 am AD Wandler und Pin2 auf Masse sowie Pin3 auf 5V.
Lasse mir die gemessenen Werte auf einem LCD anzeigen.
Iwie zeigt mir der Sensor keine konstanten Werte an...
Wandle vorher wie folg um :

Distanz = WertausADC
Distanz = Distanz * 5
Distanz = Distanz / 1024

Müsste meines erachtens die richtige Umrechnung sein, aber iwie werde 
ich aus den ständigen Sprüngen der Werte nicht schlau..

grüße

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.