Forum: Mechanik, Gehäuse, Werkzeug UV-Kleber - sinnvoll?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Klaus R. (klaus2)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

es ist Sonntag und es regnet. Männer & Klebstoff...ihr wisst schon:

Taugt das Zeug grdstzl. etwas? Kann ich das wie Sekundenkleber nutzen, 
nur dass es dann fixiert, wenn ich das möchte? Habt ihr Erfahrungswerte 
(auch mit Billigzeug)?

-> 
Ebay-Artikel Nr. 222474218620

Gruß, Klaus.

von Nick S. (c0re)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei den Investitionskosten? Einfach ausprobieren! Wenn das zu lange 
geht, sowas gibts in jedem Baumarkt, kostet da aber mind. das 6-fache.

von Klaus R. (klaus2)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, die LUX Scheiße an der Kasse brachte mich überhaupt auf die Idee :) 
Aber ich wusste ja, dass es das billiger gibt als 12€. Du hast 
eigentlich Recht, wieso nicht einfach mal ausprobieren...regnet bestimmt 
bald wieder :)

Klaus.

von Willi (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Wird schnell fest, kann gut Spalten überbrücken,
lässt sich gut bearbeiten z.B. bohren, schleifen.
Aber die eigentliche Klebewirkung, also die Haftung an anderen 
Oberflächen ist enttäuschend.
Überhaupt kein Vergleich mit Sekundenkleber.
Und das Zeug trocknet nach dem Öffnen in kurzer Zeit ein, auch wenn man 
versucht das Gebinde wieder gut zu verschließen.
Also nur kleine Packungsgrößen kaufen.

MfG Willi

von Klaus R. (klaus2)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke, Willi - sowas wollte ich wissen. Das mit dem Eintrocknen ist 
natürlich wieder ganz große &%$§*# :/

Klaus.

von Horst (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kannst auch Acrifix nehmen, ist eigendlich zum Verkleben von Acryl, 
verhält sich aber genauso und hält in der Metalltube fast ewig.

von Klaus R. (klaus2)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...naja, wenn Acrifix nicht besser ist, dann ist für "ab & an" die 10x 
10ml Option für 1,55€ unschlagbar. Mal sehen, wie lange das Zeug im 
Anbruch hält.

Klaus.

von Willi (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Klaus

Gib mal deine Erfahrung weiter.
Insbesondere wie das Zeugs bei dir klebt,
also ob du damit was zusammenhalten kannst.

Nach meinen Erfahrungen würde ich das garnicht als Kleber bezeichnen,
sondern eher als Füllmasse oder so.

MfG Willi

von Klaus R. (klaus2)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jopp, ich werd mal eine Versuchsreihe anlegen :)

Klaus.

von butsu (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die billigen UV-Kleber kenne ich nicht. Was ich kenne sind 
professionelle Materialien von Loctite für >1€/ml. Das sind (meist) 
Acrylate, die Glas und (viele) Kunststoffe hervorragend verkleben, 
manche mit Medizintechnik Zulassung. Damit werden z.B. Kanülen und 
Schläuche mit Verbindern verklebt, etc.

Leider sind diese Materialien schwer in kleinen Mengen zu bekommen, auch 
brauchen sie schon eine ordentliche UV Dosis zum Aushärten.
Die Lagerfähigkeit gibt der Hersteller mit 12 Monaten an.

von Klaus R. (klaus2)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Teurer geht immer. Auch das Zeug vom Zahnarzt ist grdstzl sehr 
interessant, inkl den Vergußmassen, die UV aktiviert sind. Aber 1€ / ml 
ist natürlich viel, ich versuche es mal mit dem Billigkram und dann bin 
ich schlauer. der "5 Tuben 1€" Sekundenkleber reicht in 90% der Fälle ja 
auch völlig aus, wenn man ihn frisch aufmacht und ihn dann in die TK 
legt (dann geht er sogar noch ein paar Wochen).

Klaus.

von bernte (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich sag nur sekundenkleber-gel
bei ammazon 3x20ml für unter 10€

einfach mal ausprobieren

von Stefan M. (derwisch)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Meine Erfahrung mit UV Kleber ist eigentlich gut.
Es hält auf manchen Oberflächen nur mässig gut.

Ich habe für meine Tochter einen gebrochenen Haareif aus Kunststoff 
damit repariert.
Für normale Klebstoffe war die Klebefläche zu klein.
Zuerst habe ich beide Teile mit Sekundenkleber zusammengeheftet.
Nach 1 Tag habe ich dann mit UV Kleber eine leichte Verdickung um die 
Klebestelle herum gebaut.
Das war extrem stabil.

Aber alles in allem stelle ich fest, dass es nur selten etwas zu kleben 
gibt, bei dem der UV Kleber alternativlos ist.

Eine Welt ohne Heißkleber wäre schlimmer :-)

von Timmo H. (masterfx)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also UV-Kleber eigenet sich eigentlich nicht um kleinere Sachen zu 
kleben, da es das Material nicht wie Sekundenkleber anlöst.
Ich habe mir mal günstig aus China Kafuter K-302 gekauft. Damit kann man 
wunderbar Glas-Glas, Glas-Metall, Glas-Acryl etc. kleben, wenn die 
Fläche entsprechend groß ist. Das UV-Licht muss logischer Weise an die 
Stelle auch hinkommen...
UV-Kleber ersetzt aber keinesfalls richtigen Kleber, wenn es um 
reparatueren geht. Transparenter UV-Kleber ist halt für sichtbare 
Gegenstände gedacht, also z.B. um Metallfüße an einen Tisch oder eine 
Glasscheibe zu kleben.
Ich habe noch UV härtenden Lötstopplack, den ich für kleinere 
Platinenreparaturen verwende (also um Leiterbahnen die geflickt wurden 
zu fixieren und isolieren)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.