mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Bypass / Override-Schalter --> Rückstrom verhindern


Autor: Dirk S. (derdork)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

ich habe mir eine aktive PWM-Lüftersteuerung auf Basis eines NE555 
gebaut. Im Ausgang sitzt ein SMD-MosFET, der den PWM-Puls über GND zum 
Lüftermotor gibt.

Da ich gerne 3 Modi hätte, möchte ich eine Bypass-Schalter einbauen:
1: Aus
2: PWM (Auto) (Luefter_PWM_sch.png)
3: An (Bypass)

Dafür habe ich mir einen Kippschalter mit 2x On und Mittelposition (OFF) 
besorgt. (vgl. schalter_sch.png)

Ich wollte direkt mit der Versorgungsspannung auf den Schalter gehen 
(sowohl GND als auch VCC trennen) und ON1 geht auf das PWM-Modul, ON2 
auf den Lüfter direkt.

Der Ausgang meines PWM-Moduls geht wiederum direkt auf den Motor des 
Lüfters. Dadurch habe ich nun eine "Rückspannung" auf dem PWM-Modul, 
wenn der Bypass eingeschaltet ist.
Ich vermute, dass das auf Dauer nicht besonders toll für die Schaltung 
(vor allem die Diode und die Diode im FET ist).

Was denkt ihr? Problematisch? Alternativen? Ich würde die Schaltung nun 
nur noch ungerne ändern, aber weitere Elemente (nach dem PWM-Ausgang 
bzw. zwischen Modul und Lüfter) wären aber unproblematisch.

Ich habe beide Schaltpläne angehängt.
Ich freue mich auf eure Vorschläge.
Einen schönen Sonntag noch,

euer Dork

Autor: Dirk S. (derdork)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da bisher noch keine Antworten gekommen sind, vielleicht andersrum:
Ich habe einen Ausgang (Lüfter).
Ich habe zwei Eingangssignale und möchte drei Schaltzustände abbilden 
(Aus, Automatik/PWM, On).

Vorschläge, wie ich das mit möglichst wenig Bauteilen umsetzen kann?
Edit: Es wäre jedoch die sauberste Lösung, wenn die Platine für "Auto" 
auch nicht mit Spannung versorgt wird, wenn der Modus On oder Off aktiv 
sind.

Ich habe auch überlegt, den 3-Stufigen Schalter (2xon) so zu schalten, 
dass der Mittelabgriff an den Lüfter geht und die "on"-Positionen von 
den Eingangssignalen beschaltet sind. Das würde prinzipiell auch gehen, 
dann müsste ich jedoch die PWM-(Auto)-Platine noch irgendwie trennen...

: Bearbeitet durch User
Autor: Dominik J. (d-r-j)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
GND direkt verbinden(d.h. nicht trennen).
Der jetzt freie Kontakt nutzen um PWM_OUT zu schalten.


S1:1 frei

S1:2 PWM_OUT

S1:3 und S1:4 zum Lüfter

S1:5 VCC

S1:6 PWM_IN

Autor: Dirk S. (derdork)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gute Idee! Danke dafür. Wäre es nicht sinnvoll, GND anstatt VCC über den 
Schalter zu geben und VCC direkt zu beschalten? Der MOSFET im Ausgang 
des Pwm-Moduls schaltet GND...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.