mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Richtungswechsel mit zwei Photodioden


Autor: Christoph R. (rossivc)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,
15 Jahre nach meiner letzten Elektronik-Vorlesung versuche ich mich mal 
selbst an einer elektronischen Schaltung.
Folgendes Problem: Ein Mini-Roboter (möglichst klein, möglichst ohne 
Mikrokontroller, also nix Arduino) besteht aus einem Gleichstrommotor 
und zwei Photodioden.

Er soll so lange vorwärts fahren, bis eine Photodiode Licht detektiert.
Wird Licht detektiert, dann soll die Richtung gewechselt werden.
Der Mini-Roboter soll dann so lange rückwärts fahren, bis eine weiter 
Photodiode Licht detektiert.
Dann soll er wieder vorwärts fahren.

Vorwärts, rückwärts sonst nix.

Nach ein wenig hirnen bin ich darauf gekommen das ganze mit einer 
H-Brücke als Motorsteuerung und einem Flipflop zu bewerkstelligen.

Nun die Frage an euch: Bin ich da völligst auf dem Holzweg oder geht das 
in die richtige Richtung? Gibt’s da schon was fertiges?

Danke im Voraus für eure Unterstützung.

Autor: Falk B. (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kann man so machen, man braucht ein RS-FlipFlop.

Autor: Christoph R. (rossivc)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die Antwort. Freut mich, dass ich auf dem richtigen Weg bin.
Dann muss ich mich jetzt mal mit der Dimensionierung auseinandersetzen.
Motorspannung liegt bei 3V - 6V.
Dachte an L293D als H-Brücke und OSRAM SFH 213 FA als Photodiode.
Beim FlipFlop tu ich mich am schwersten. Evtl. SN74HCT74N.

Was meint ihr?

Autor: Falk B. (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Christoph R. (rossivc)
>Motorspannung liegt bei 3V - 6V.
>Dachte an L293D als H-Brücke

Vergiss den, der frißt um die 3-4V und braucht 5V Mindestspannung.
Nimm einen etwas kräftigeren MOSFET-Treiber, die können je nach Typ um 
die 1-2A Dauerstrom.

https://www.mikrocontroller.net/articles/MOSFET-%C...

MCP1406 und andere.

> und OSRAM SFH 213 FA als Photodiode.

Nimm Phototransistoren, die bringen von Haus aus deutlich mehr Strom und 
sind damit deutlich einfacher nutzbar. Arbeitswiderstand dran, fertig.

>Beim FlipFlop tu ich mich am schwersten. Evtl. SN74HCT74N.

Nein, denn das ist ein D-FlipFlop. OK, es hat asynchrone RS-Eingänge, 
man kann es dafür gebrauchen.
Ich hätte eins aus zwei NAND oder NOR Gattern manuell aufgebaut.

Autor: Amateur (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mini-Roboter = Mini Akku/Batterie

Ich kann Falk nur zustimmen. Eine H-Brücke mit modernen FETs und Du 
kannst viel mehr Saft aus Deiner Energiequelle lutschen.

aber...
Rund um ein RS-FlipFlop gibt es nur ent- oder weder. Also keinen 
Feierabend, es sei denn die angesprochene Energiequelle macht schlapp. 
Also Minimum ein Ausschalter.

Autor: Baldrian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Ich hätte eins aus zwei NAND oder NOR Gattern manuell aufgebaut.

... und mit ST-Eingängen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.