mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Welche Werte für ESD-Schutzbeschaltung ?


Autor: H-G S. (haenschen)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Ich müsste eine kleine Steckkarte auf der ein serielles EEPROM ist, 
gegen ESD schützen.

Ich bin bis zu obiger Schaltung gekommen, es fehlen aber noch die Werte 
für die TVS-Sperrspannung und die Widerstände der die internen 
ESD-Dioden des EEPROMS entlasten soll.

Wären 5,5V für die TVS und 100 Ohm für die Widerstände in Ordnung ?

Autor: Falk B. (falk)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Ist OK. Aber man muss dabei das Layout beachten. Und an das Diodenarray 
gehören 100nF NAH an +5V/GND, der muss die Pulsenergie schlucken.

Autor: H-G S. (haenschen)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Spricht eigentlich etwas gegen einen diskreten Aufbau des TVS-Teils ? 
Ich meine gelesen zu haben dass die winzigen Arrays eher für 
Hochfrequenz-Anwendungen sind.

Autor: H-G S. (haenschen)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Update:
Ich werde den TVS-Teil nicht diskret aufbauen sondern auf einer 
SOT-Adapterplatine die ich dann auf die Lochrasterplatine löte. Bleibt 
nur unklar ob SMD-100nF-Kondensator oder die normalen bedrahteten ... 
mal gucken wie ich die ganz dicht an die TVS bringe.



Frage:
Soweit ich verstanden habe werden bei Überspannung (wohl 0,5V über den 
Vcc 5V) die im Bild "normalen" Dioden leitend und führen die 
Überspannung auf die Versorgungsspannung-Schiene.
Dort wartet aber die Diode mit dem Wellenbalken (links im TVS-Teil der 
Zeichnung) sowie der 100nF-Keramik-Kondensator (nicht im Bild).
Diese Spezialdiode fängt an zu leiten sodass die Spannung (mehrere kV) 
von dem ESD-Puls mit einem (theoretischen ?) steigenden Spannungsverlauf 
zu 12-17 Volt an der TVS-Diode und somit an der 
Versorgungsspannungs-Schiene reduziert werden.
Der sehr nahe Keramikkondensator wird sich aufladen sobald etwas die Vcc 
(5V) übersteigt, und weil der ESD-Puls so kurz ist wird er wohl 
permanent in einer Aufladephase sein und somit den 12-17 Volt-Puls gar 
nicht entstehen lassen auf der Versorgungsspannungs-Schiene.


Stimmt das ungefähr ?
Wenn nicht dann weiss ich nicht wie die Versorgungsspannung nicht die 
Klemmspannung der TVS-Diode erreicht und alles zerstört wird :-)

: Bearbeitet durch User

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.