mikrocontroller.net

Forum: Markt [S] 2SB1559 oder Vergleichstyp


Autor: Stefan S. (chiefeinherjar)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

Bei einem defekten Audioverstärker habe ich als ersten Fehler einen 
defekten PNP-Transistor ausfindig gemacht. Es handelt sich hier um einen 
2SB1559 von SanKen Semicon.

Hat jemand von euch soetwas in der Bastelkiste und wäre bereit ihn gegen 
ein aufgerundetes Porto abzugeben?

Wenn es auf absehbare Zeit nicht klappt beteilige ich mich an einer 
DigiKey-Sammelbestellung.

Autor: T. K. (Firma: keine) (t-k)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier mal ein Anhaltspunkt wonach Du suchen kannst.
BDV46 und 65 gibt es bei reichelt.
Grüße

: Bearbeitet durch User
Autor: Stefan S. (chiefeinherjar)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für den Tipp, über diese Suche habe ich es dort schon versucht 
aber nur einen einzigen anderen Transistor gefunden. Die Bezeichnung 
habe ich gerade nicht parat - bin unterwegs. Aber auch der zweite 
Transistor war nicht so einfach bei Reichelt oder Conrad zu kriegen. Und 
der 2SB1559 ist zwar für 6 Euro das Stück aus China zu bekommen, aber 
ich dachte, ich versuche es erstmal hier.

Ich hatte gedacht, dass es vielleicht einen offiziellen Nachfolger oder 
einen offiziellen Ersatz gibt.

Autor: Franz B. (rcs)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aus welchem Receiver/Enstufe kommt der Darlington denn?
Ein Denon?

: Bearbeitet durch User
Autor: T. K. (Firma: keine) (t-k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie defekt ist denn das Bauteil?

Hat er Kurzschluss in alle Richtungen?

Ist er irgendwo unterbrochen wäre die Endstufe völlig unsymmetrisch.

Wenn ein 8A-Trnsistor defekt ist hast Du mit Sicherheit noch
andere Probleme.

Egal welche Situation jetzt vorliegt.... wenn da keine Schutzschaltung
egal welcher Art angesprochen hat dann ist die Schaltung grober Unfug
und der Verstärker Sondermüll.
Grüße

Autor: Stefan S. (chiefeinherjar)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also der Transistor stammt aus einem Kenwood KA-1060.

Ich habe den Verstärker geschenkt bekommen, weil der Vorbesitzer das 
Ding beim Einstellen des Ruhestroms "kaputtrepariert" hat.
Man muss dazu über einen 0,5 Ohm Widerstand (zur Symmstrierung der 
Transistoren) eine Spannung von 0,030 Volt einstellen. Der Vorbesitzer 
sei mit einer Klemme abgerutscht und habe so (VCC+ 45 Volt) direkt auf 
den Emitter gebrückt. Das hat der Transistor damit quittiert, dass 
zwischen Kollektor und Emitter ein Kurzschluss in beide Richtungen ist.
Jetzt fliegt natürlich sekundärseitig grundsätzlich die Sicherung.

Alle anderen unmittelbar mit dem betroffenen Transistor verbundenen 
Bauteile schienen aber auf den ersten Blick nichts abbekommen zu haben. 
Daher werde ich es einfach mal mit einem Austausch versuchen.

Die Schaltpläne sind auf  Elektrotanya.com zu finden - kann ich bei 
Bedarf auch hochladen, wenn das erlaubt ist.

Autor: Franz B. (rcs)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich sehe in der Endstufe keine Darlingtons.
Auch den 2SB1559 kann ich nicht entdecken.

Im Schaltbild sind 2SD217 und 2SD897 angegeben.
Die passen wiederum nicht zum KA-1060.

Autor: Stefan S. (chiefeinherjar)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja das habe ich auch - das scheint aber nicht zu passen. Das 
Service-Manual passt dafür genau.

Autor: Stefan S. (chiefeinherjar)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Abgeraucht ist Q126.
Bei Q128 dürften aber die Pfeile falsch herum eingezeichnet sein...

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.