mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Einstellbares, Einbau Schaltneztteil, 30V / 10A


Autor: T. F. (sar)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Bin auf der Suche nach einstellbaren (mittels analoger Spannung, oder 
digital) Einbau Schaltnetzteilen. Leider war die Suche nicht sehr 
ergiebig. Hat jemand noch eine Idee:

Spannung sollte von ca. 10V-30V einstellbar sein, mit 10A Ausgangsstrom

Meanwell: SPV-300-24, leider geht die Spannung da nur bis 26.4V, sonst 
preislich ein sehr nettes Teil

XP Power: HCP650PS27, ein bisschen überdimensioniert, keine Preise 
gefunden

TDK: HWS600-48/PV, ~600€

EA ELEKTRO-AUTOMATIK: EA-PS 832-10R, ~600€


Habt ihr noch Ideen für andere Hersteller / Produkte?

Danke,
S

: Verschoben durch Admin
Autor: hk_book (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
das sind schon etwas exotische Anforderungen. Schau mal hier, einfach 
anrufen und beraten lassen:

http://www.schulz-electronic.de/Produktgruppe/AC-D...

Autor: Stefanus F. (stefanus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du wirst relativ leicht Labornetzteile für 30V 5A finden (gibts auch im 
Doppelpack). Davon kannst du zwei Stück parallel schalten. Kostet 
weniger als 200 Euro.

https://www.google.de/search?q=amazon+labornetztei...

Autor: TK (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nimm so eins. Echte Qualität die auch für weitere 30 Jahre ohne Probleme 
funktionieren wird.

Ebay-Artikel Nr. 201938806819

Ebay-Artikel Nr. 232158508290

Ebay-Artikel Nr. 201938814601

Autor: Kai S. (kai1986)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

du hast offen gelassen, wo du das einbauen möchtest. 19 Zoll Rack ist 
was anderes als im Schaltschrank auf der Hutschiene.

Allgemein, wenn es günstig sein soll hat Manson brauchbare 
Schaltnetzteile, die sich gut fernsteuern lassen. Das hier wäre z.B. 
eine Option
https://www.reichelt.de/Labornetzgeraete/HCS-3302-...
Analog kannst du da z.B. ein Poti dran hängen (hat nen DIN Stecker, der 
mitgeliefert wird), oder digital über USB.

Falls es hochwertiger sein soll haben wir auf der Arbeit mit TDK Lambda 
sehr gute Erfahrungen gemacht, ist allerdings eine deutlich andere 
Preisklasse.

Gruß Kai

Autor: T. F. (sar)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Danke für die Vorschläge. Das Teil von Schultz werde ich mir genauer 
anschauen.

Das Netzteil will ich in ein Gerät mit anderen Komponenten einbauen. Die 
anderen Vorschläge sind leider etwas zu klobig um es einzubauen und zu 
erweitern.

Habe jetzt noch bei Meanwell die RSP-750 Serie gefunden. Hat mehr Power 
als benötigt ist aber mit rund 200€ preislich attraktiv.

Danke nochmals,
s

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.