mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Mobiltelefon über RS232 an AVR


Autor: Steffen Klein (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich habe versucht, mein Mobiltelefon, ein SIEMENS ME45, über einen AVR 
AT90S4433 anzusteuern. Hierzu habe ich das Mobiltelefon, wie im sechsten 
Tutorial beschrieben, geschlossen.
Das Mobiltelefon zeigt leider keine Reaktion. Benötige ich neben den 
beiden Kanälen TxD und RxD noch weitere Kanäle, oder habe ich etwas 
anderes übersehen.
Die Verbindung zum Computer, mit dem HyperTerminal, funktioniert.
Hat vielleicht schon einmal jemand etwas derartiges realisiert und kann 
mir unter die Arme greifen?

Gruß,
Steffen

Autor: Uwe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi!
Hatten wir schonmal im Forum, es hat irgendwie mit
RTS/CTS/DSR/DTR zu tun, suche doch mal in den älteren Beiträgen.
Gruss Uwe

Autor: Micha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Steffen,

das Handy-Datenkabel benötigt zum ordnungsgemäßen Betrieb eine 
Versorgungsspannung. Diese wird durch die serielle Schnittstelle (PC) 
bereitgestellt. Du muß dem Pin 4 des Sub-D Steckers eine Spannung von 
ca. 8-12 V zuführen.
Da ich mir jetzt nicht ganz sicher bin (habe meine Unterlagen nicht zur 
Hand), schlage ich Dir vor nocheinmal in älteren Beiträgen zu suchen.

Falls Du weiterkommst, wäre es nett 'mal eine Rückmeldung zu bekommen.

Gruß Micha

Autor: BAB (Kai K.) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
1. wieso wollt ihr ein datenkabel zwischen controller und handy 
schalten??
das handy arbeiten auf 5V genau wie der controller.
das datenkabel ist nur zur anpassung vom handy 5V auf RS232.
wenn ihr also das datenkabel dazwischen schaltet habt ihr also +- 12V am 
controller na dann gute nacht.

2. du brauchst nur RX und TX.
den rest braucht man nicht bei siemens geräten.

Gruss,
BAB

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
gute Infos bzgl Handy findest du unter www.nobby.com

Gruß

Michael

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sorry !! die seite gibst nicht mehr.

Autor: Steffen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo BAB,
sprichst du aus Erfahrung, oder ist das nur Theorie ? Was ich bis jetzt 
von Handy-Schnittstellen gehört habe, arbeiten diese mit 3 V und nicht 
mit 5 V. Somit brauchst du auf jeden Fall ne Pegelwandlung. Also : Handy 
-> Datenkabel -> MAX232 -> AVR.

P.S. Der Versuch mein C35 an den AVR direkt zu hängen ging übringens 
schief.

Gruß

Steffen

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Steffen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, da stehts!

---


"Auf Seite des Mobiltelefons schützt eine Schottky-Diode den an 3 V 
gewöhnten Eingang der Handyschnittstelle. Ausgangsseitig sollte es keine 
Probleme geben, da ein 3-Volt-Pegel vom TTL-Eingang noch als logische 
Eins verstanden wird. "

---

und auch hier nochmal :


Quelle: http://www.nobbi.com/phones.htm
---
Eigentlich ist es nichts besonderes, es handelt sich letztendlich um 
eine Standardapplikation mit MAX232 (bei 5V-Geräten, etwa dem S10) oder 
MAX3232 (bei 3V-Geräten, etwa Nokia51/61/62/71xx oder S25/S,M,C35).
---


So, ich glaube das reicht.

Gruß

Steffen

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und für die Siemens der Pullup.
Ich will zwar nicht nörgeln, aber die Links erscheinen bei mir in google 
auf der ersten Ergebnisseite...

Autor: BAB (Kai K.) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Steffen,

ich habe hier ein S45 liegen und habe das an meinem avr angeschlossen 
und es funktioniert prima (natürlich habe ich eingangsseitig noch eine 
diode).
ich kann alle möglichen at befehle empfangen und senden. sms nachrichten 
senden und empfangen klappt auch super.

Gruss,
BAB

Autor: Steffen Klein (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Kai,
könntest Du mir Deinen Schaltplan und vielleicht ein Programm zum Senden 
und Empfangen von SMS rüberschicken.
Wäre Dir für Deine Unterstütung sehr dankbar.

MfG
Steffen

Autor: BAB (Kai K.) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Telefon TOP
  _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ 
|                         |
|     Siemens Buchse      |
|                         |
|_  _ _ _ _ _ _ _ _ _  _|
 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12
      Telefon Bottom

1. GND
5. TX-Telefon
6. RX-Telefon

und dann noch die Diode in den RX Pfad (die ist aber nicht unbedingt von 
nöten da das telefon sehr gut mit ttl pegeln klar kommt. wenn man z.b 
beispiel ein altes datenkabel von siemens öffnet kann man einen max232 
ähnlichen typen sehen sehen der wiederum auch aus +-12V signalen der 
rs232 schnittstelle 0 und +5V macht).
dies ist jendenfalls bei den alten kablen bei neuen weiss ich es nicht.

Gruss,
Kai

p.s:
Das SMS Program habe ich für eine Fa. geschrieben und kann es so leider 
nicht abgeben. Aber die seite nobby.com gibt gute infos wie es 
funktioniert.

Autor: Steffen Klein (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank für Deine Hilfe...

Gruß,
Steffen

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.