mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik ATMega 8: wie Input Pin mit 12V ansteuern, Pegelanpassung?


Autor: Peter Maier (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

fange gerade an ein wenig mit uControllern zu spielen, habe allerdings
wenig Ahnung von Elektrotechnik... Nachdem ich ein paar LEDs zum
blinken gebracht habe, mächte ich nun auch auf Taster/Schalter
reagieren. Mit 5V klappt das auch ohne Probleme.
Mein (End-)Ziel ist es nur, eine alte Fernsteuerung
(Zentralfunkfernbedienung von einem Auto, Hersteller: Waeco) zu
"reaktivieren". Der uC wird über eine 7805-Schaltung von einem 12V
Netzteil versorgt. An diesen 12V wiederum hängt auch die Fernsteuerung.
Ich bekomme jetzt also als Eingangssignal 12V von der Fernsteuerung, die
ich dem uC nicht zumuten möchte (oder darf ich das machen?).
1) Verbindet der 7805 überhaupt GND vom Eingang (12V) zum Ausgang (5V),
also ist ein gemeinsamer Bezugspunkt vorhanden?
2) Die Fernsteuerung schaltet +12V bei ein (gemessen zwischen GND des
Netzteils und Ausgang Fernsterung). Da drin ist allerdings alles
elektronisch, also keine Relais o.ä.
3) Kann ich einfach einen Widerstand zwischen den Fernsteuerausgang und
den uC klemmen um die Spannung herabzusetzen? Wenn ja, was hat der uC
(ATMega8) für einen Eingangswiderstand (um dann mit R=U/I an den
Wiederstandswert zukommen)?
4) Ich bin völlig auf dem Holzweg...

Ich sage im voraus schon mal danke und freue mich auf eure Hilfe.

Peter

P.S. Wenn ihr weitere Infos braucht, fragt ruhig.

Autor: Hannes Lux (hannes)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mach dich mal sachkundig, was ein Spannungsteiler ist. Das hilft dir
sicher weiter.

...

Autor: Peter Maier (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

danke für die schnelle Antwort. Hatte nicht gewusst, dass es so einfach
ist, denn was ein Spannungsteiler ist weiß ich noch so gerade :=) HAbe
da aber überhaupt nicht gedacht, bzw. viel komplizierter, so a la:
Transistor und Arbeitspunkt einstellen/berechnen. Und da hört es dann
auf.
Gerade in der Grappelkiste gesucht: 4.7k und 6.8k Widerstaände habe
ich, ergibt dann 4,9V dazwischen. Sollte reichen/perfekt sein. Hoffe
ich jetzt mal... Will den Mega8 Aufbau nicht schrotten.
Lötkolben wird aber eh erst morgen angeschmissen.

Danke und Gute Nacht :=)

Peter

Autor: Hannes Lux (hannes)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
;-)

Und die Spannungabfälle bitte nicht in den Spannungsabfalleimer...

Duck & wech...

...

Autor: Peter Maier (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

muss ich als "Laie" den letzten Kommentar verstehen? Würde jetzt vom
Ausgang der Funkfernbedienung die beiden Widerstände in Reihe gegen GND
löten/schalten. An den Mittelabgriff dann den PIN des ATMega8 hängen
(ohne weitere Widerstände). Bei den großen Werten sollten eigentlich
acuh nur geringe Ströme fließen, so dass ich mir den "Kurzschluss"
erlauben darf, oder was meinst du?

Peter

Autor: Hannes Lux (hannes)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das war nur ein (dummer) Scherz, da steckte kein weitrer Sinn dahinter
(nur UN-Sinn)... - Sorry...

Die Eingänge der AVRs sind recht hochohmig. Du kannst also den
Spannungsteiler relativ hochohmig machen. Mehr als 0,1mA Querstrom wird
nicht nötig sein.

ATMEL nutzt in einer AppNote (Zero Cross Detektor) sogar einen
einfachen Vorwiderstand zur Netzspannung, der in Zusammenhang mit den
internen Schutz-Dioden die Eingangsspannung begrenzt.

...

Autor: Peter Maier (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

dachte jetzt nur, dass ich was falsch verstanden hätte und zu wenig
Strom fließt oder ich meinen Input PIN danach wegschmeißen könnte.
Hab vielen Dank für die schnellen Denkanstöße.

Frohe Ostern,

Peter

Autor: Togger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Peter,
du musst nur dafür sorgen, dass der Strom begrenzt wird (ca. 15k
Widerstand in Serie zum Eingang).
Den Rest erledigen die Schutzdioden im ATMEGA ... alles über 5,5V und
unter -0,5V wird gekappt.
Bei 15k darfst max. ca. +15V bis -10V anlegen, ohne Schäden zu
befürchten.

lg Ralf

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.