Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Funk-Fernsteuerung mit Erkennung des Bedienabstands


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Richard B. (richbz)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich bin gerade an den Vorüberlegungen bzgl. Fernbedienung eines Gerätes.
Hierbei wäre es optimal, wenn verschiedene Abstandsbereiche erkannt 
werden könnten.

Beispiel:

a.) Sender und Empfänger befinden sich innerhalb 15 m
-> Elektronik wird aus dem Sleep-Modus geweckt

b.) Sender und Empfänger befinden sich innerhalb 3 m
-> Bedienmenü wird angezeigt usw...

Ursprünglich war eine Fernbedienung per Bluetooth vorgesehen, aber da 
besteht meines Wissens nach keine Möglichkeit, Reichweitenbereiche zu 
ermitteln.

Hat jemand eine Idee, wie so etwas realisierbar ist ?

von Chris K. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Stichwort lautet RSSI.

Damit kannst du dir die Signalstärke des empfangenen Signals ausgeben 
lassen. Allerdings ist das nur bedingt tauglich. Für die Unterscheidung 
15 zu 3 Meter wird es in den meiste Fällen noch genügen. Willst du aber 
3 von 2 Metern unterscheiden wird das nicht eindeutig klappen. 
Reflexionen und Abschirmungen haben halt einen sehr großen Einfluß auf 
die Signalstärke.

Die Alternative ist die Bestimmung der Signallaufzeit. Inzwischen gibt 
es da den einen oder andern IC am Markt der das kann. Stichwort UWB. 
Hier ist die Reichweite das Problem. Bei 4 bis 8 GHz kommt 
Körperdämpfung ins Spiel. Die Homologation erfordert zudem recht geringe 
Sendepegel von gerade einmal -41.3 dBm/MHz. Somit reicht das Link Budget 
bei direkter Sichtverbindung für 50 bis 100 Meter. Je nachdem wie gut 
deine breitbandige GHz Antenne ist.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.