mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Stromverbrauch Display 2x16 mit HD44780 Controller


Autor: Roland Sz (rolandsz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Forum,

ich möchte den Stromverbrauch meiner Schaltung senken und deshalb die
Versorgungsspannung des Displays direkt über einen Portpin abschalten
und dann in den Idle-Mode gehen.
Gibt es vielleicht noch eine andere, elegantere Lösung,
eine Art Stromsparmodus für HD44780 kompatible Displays?

Vielen Dank für eure Antworten!

Gruß aus Kraichtal,
Roland

Autor: Bernhard S. (bernhard)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Roland,

>Gruß aus Kraichtal

einen schönen Gruß aus Erfurt zurück :)

>Displays direkt über einen Portpin abschalten

Gute Idee, aber aufpassen, manche Displays sind sehr pingelig, was die
höhe der Spannung betrifft (Bsp: ab 4,5 V keine Anzeige mehr)

>Gibt es vielleicht noch eine andere, elegantere Lösung,
>eine Art Stromsparmodus für HD44780 kompatible Displays?

Konntest Du mal den Stromverbrauch eines Displays messen, wenn Zeichen
angezeigt werden und wenn keine angezeigt werden?

Jedes Display besitzt einen Taktgenerator, auf der Platine sind
Kondensatoren und Widerstände für die Taktrate verantwortlich.

Was passiert mit dem Stromverbrauch, wenn der Takt blockiert wird?


Bernhard

Autor: Bernd Rüter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na, ich denke, daß Du den Strom für die Beleuchtung abschalten solltest
und dann kannst Du mit einem Befehl das Display (LCD-Controller)
abschalten.
Ich denke, daß der reine LCD-Controller nicht viel Strom braucht, aber
was steht dazu im Datenblatt ?

Autor: Bernhard S. (bernhard)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Du mit einem Befehl das Display (LCD-Controller) abschalten.

was für ein Befehl sollte das sein?

Autor: Hannes Lux (hannes)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> ich möchte den Stromverbrauch meiner Schaltung senken und deshalb
> die
> Versorgungsspannung des Displays direkt über einen Portpin
> abschalten
> und dann in den Idle-Mode gehen.

Das wollte ich auch mal mit Mega8+Quarz 8MHz und LCD 4x27 mit 2x
HD44780.
Ergebnis:
- Stromaufnahme mit LCD: 8mA
- Stromaufnahme ohne LCD: 6mA
- Stromaufnahme während der LCD-Initialisierung: 14mA
bei Betrieb an 4 NiMH-Zellen AA.

Der Sleep-Mode Idle trägt übrigens nicht (oder nicht nennenswert) zum
Stromsparen bei. Ich nutze ihn aber inzwischen in allen (neueren)
Programmen im Normalbetrieb nach getaner Arbeit bis zum nächsten
Interrupt.
Die Sleep-Modi, die wirksam Strom sparen, legen auch die Timer lahm und
sind daher nur in Standby-Schaltungen (Wecken durch Lowlevel-Int oder
async. Timer2) geeignet. Sollte dies angestrebt werden, dann kann das
LCD ohne Weiteres von einem AVR-Portpin mit Strom versorgt werden.

...

Autor: Benedikt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier mal ein paar Fakten und nicht nur Vermutungen:
Der Stromverbrauch eines HD44780 liegt laut Datenblatt bei 350uA.
Viel mehr Strom braucht der Spannungsteiler für die LCD Spannungen.
Um Kosten zu sparen verwendet man lieber kleinere Widerstände und kann
so auf die Filterkondensatoren verzichten. Je nach Display fließen
durch den Spannungsteiler einige mA.

Autor: Christoph W. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
VOORSICHT !

Am Takt des LCDs besser nicht rumspielen. Fehlt dieser (oder ist zu
langsam) fängt das Flüssigkristall an manchen Stellen (daueraktiv) an
zu kochen und zerstört das Display.

Über einen Portpin kann man so ein Teil eigentlich problemlos
abschalten. Man muss nur drauf achten, die Kontrastspannung parallel
dazu gleich mit abzuschalten. Auch sollten möglichst keine Eingänge 5V
haben, da diese manche (vor allem ältere) Controller unter die Erde
bringen.

Zum Stromverbrauch tippe ich auf ca. 2-3mA.
Zum Vergleich : Toshiba TLX1181 (640x400, leicht kleiner als DIN-A4)
zieht auf der 5V Leitung 9mA (mit immerhin 19(!) Treibern) und auf -22V
10mA (wenn alles an ist).

EMail : christophwwagner@lycos.de

@admin :
Im Moment bin ich nicht eingeloggt (sitze an anderem Rechner) und hab
meine E-Mail eingegeben. Da weist mich das Formular darauf hin, dass
diese einem registrierten Nutzer gehört und man das korrigieren soll.
Ich gehe darauf auf Zurück und mein geschriebenes Wort ist fort.
Könntest du das bitte in Ordnung bringen ? (ist irgendwie lästig solche
Texte mehrmals eingeben zu müssen) Danke.

Autor: Benedikt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Stromaufnahme während der LCD-Initialisierung: 14mA

Ich würde sagen da gibt es ein Konflikt auf der Datenbleitung...


>Am Takt des LCDs besser nicht rumspielen. Fehlt dieser (oder ist zu
langsam) fängt das Flüssigkristall an manchen Stellen (daueraktiv) an
zu kochen und zerstört das Display.

Guter Witz...
Da du ja selbst geschrieben hast, dass dein 640x480 Display gerade mal
0,27W braucht, kann man damit kaum was zum kochen bringen.
Was wirklich passiert: Eine Elektrolyse zerstört das Flüssigkristall.

PS: Die maximale Stromaufnahme erhält man meist bei 101010 Muster der
Pixel. Aber das kann je nach Treibveraufbau auch anderst sein.

Autor: Roland Sz (rolandsz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo an alle!

Danke für die schnellen und ausführlichen Antworten.

@ Bernhard Schulz:
>Gute Idee, aber aufpassen, manche Displays sind sehr pingelig, was
die
>höhe der Spannung betrifft (Bsp: ab 4,5 V keine Anzeige mehr)

Mein Display braucht eine Versorgungsspannung von 5 Volt
und hat ein Stromverbrauch von ca. 2mA.

@ Benedikt:
>Der Stromverbrauch eines HD44780 liegt laut Datenblatt bei 350uA.
>Viel mehr Strom braucht der Spannungsteiler für die LCD Spannungen.
>Um Kosten zu sparen verwendet man lieber kleinere Widerstände und
kann
>so auf die Filterkondensatoren verzichten. Je nach Display fließen
>durch den Spannungsteiler einige mA.

Danke, dies hatte ich gar nicht bedacht :o)

@ Bernd Rüter:
>Du mit einem Befehl das Display (LCD-Controller) abschalten.

Gibt es dafür wirklich einen Befehl?

@ Christoph W.
>Am Takt des LCDs besser nicht rumspielen. Fehlt dieser (oder ist zu
>langsam) fängt das Flüssigkristall an manchen Stellen (daueraktiv) an
>zu kochen und zerstört das Display.

Interessanter Hinweiß. Direkt ins Display werd ich nicht eingreifen.

Nochmals Danke an alle und schöne Osterfeiertage!

Gruß
Roland

Autor: Christoph W. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Benedikt: Danke für den Hinweis. Hast du dazu noch mehr Infos ? War mir
auch schon unschlüssig, ob "kochen" wie ich es aufgeschnappt hatte
richtig ist ...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.