Forum: FPGA, VHDL & Co. JavaProgramm mit FPGA ansteuern


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Simon W. (razorlol)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schönen guten Tag miteinander,

ich habe eine Frage, wie sie sich aus dem Betreff evtl schon erschließen 
lässt.

Ich habe ein Java-Programm geschrieben, welches eine GUI besitzt mit 
Buttons. Bei den verschiedenen Buttons passiert logischerweise auch was, 
wenn man sie drückt.
Was mich nun interessiert:
Gibt es eine Möglichkeit, die Funktionen aus der Java-Applikation über 
einen FPGA anzusteuern? Das Fenster öffnet sich logischerweise erst bei 
Programm start. Die Funktionen werden aber nur auf Buttondruck 
gestartet. Ist es möglich, die Buttons durch die Taster auf dem FPGA zu 
ersetzen aber trotzdem das Java Programm damit dann aufzurufen?
Und ist es möglich, die Daten, die eigentlich in dem JavaFenster 
angezeigt werden, auf einem LCD Display auf dem FPGA anzuzeigen?
Ich habe in der Uni erst angefangen mit FPGAs zu arbeiten, kenne mich 
also noch nicht wirklich aus damit. Ich habe mir ein StarterBoard 
zugelegt. Spartan 3 mit 2 LCD Displays und ein paar anderen Komponenten.

Freue mich auf Antworten

Liebe Grüße

von alibaba (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also im Allgemeinen ist das natürlich irgendwie alles möglich. Für alles 
weitere müsstest du genauere Fragen stellen. Als Erstes sollte 
irgendeine Verbindung zwischen dem FPGA und dem PC hergestellt werden. 
Ein einfaches Interface wäre der serielle Port/UART/RS232. Da solltest 
du vllt anfangen.

von Viktor B. (coldlogic)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dein Java-Programm müsste etwas umgeschrieben werden. D.h. du müsstest 
eine Verbindung zwischen dem Spartan und dem PC herstellen (ganz trivial 
wäre ein USB2UART oder USB2SPI Wandler und entsprechender Stück Code im 
FPGA selber). Dann sollte das Programm den seriellen Port aufmachen, 
prüfen, ob der FPGA da ist, und ggf. auf die Befehle warten.

Ich schätze aber, ein Arduino wird dafür um das Hundertfache geeigneter 
sein.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [vhdl]VHDL-Code[/vhdl]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.