Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Ersatz für OB2223 PWM controller


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Jozsef T. (jozsef_t)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich bin neu hier, aber ich lese eig. schon einige Zeit dieses sehr guten 
Forum in der Thematik Mikrocontroller und seine Programmierung mit.
Ich hoffe ich stell die Frage im richtigen Forum. Sonst bitte 
verschieben.

Nebenbei bin ich gerade am Kennenlernen in der Elektronik, weil ich 
ungern Sachen auf den Müll werfe, die eventuell noch kostengünstig, mit 
dem Tausch einige günstige Bauteile zu retten wären.
Und heute ja fast überall eine kleine Elektronik drinsteckt. ;-)

Nun zu meinem Problem: Ein Standlüfter hat plötzlich den Geist 
aufgegeben, so ziemlich genau 25 Monaten nach Kaufdatum >:/
Nach dem Öffnen des Gerätes habe ich ein geschnittenes Kabel zu einem 
der Motoren festgestellt. Nach Rep. dieses Kalbels stellte sich der 
damit wahrscheinlich zusammenhängende zweite Fehler heraus.

Auf der Steuerplatine hat sich der IC: OB2223AP verabschiedet.
Diese scheint eine PWM Steuerchip mit integr. MOSFET sein.
Link: http://www.hytic.net/upload/files/2013/08/OB-OB2223.pdf

Der ist aber in D nicht lieferbar. Ich habe zumindest nichts gefunden.

Kann mir vielleicht jemand eine Alternative empfehlen den ich mit wenig 
Aufwand einsetzen könnte und in D beziehbar ist?

Vielen Dank voraus!
MfG
Jozsef

: Bearbeitet durch User
von Hasiman (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

von Jozsef T. (jozsef_t)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

Danke, die habe ich auch schon gefunden.
Die sind aber aus China. Bis die da sind brauche ich mein Ventilator 
nicht mehr, weil der erste Schnee gefallen ist :-)))

Aber Spaß beiseite, zur Not muss ich dann wohl da bestellen.

MfG

von Uwe12345 (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das scheint öfter vorzukommen. Habe hier schon 2 Stück mit dem gleichen 
Problem: Z-Diode hat Kurzschluss und deshalb kann der Chip nicht mehr 
anlaufen. Warum sterben die Z-Dioden? Zu viel Ripplespannung oder 
HD-Spitzen wegen 0815 Ausgangselko? Uwe

von Jozsef T. (jozsef_t)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Uwe,

es ist schon 2 Jahre her und ich kann mich nicht genau erinnern wie die 
Teile aufgebaut waren. Ich habe dann aus China 2 Chips für Paar € 
bestellt und nach Einbau lief das gute Teil weiterhin nicht.
Ich habe das Ding dann in Einzelteilen wiederverwertet, weil keine Zeit 
hatte den Fehler weitersuchen.

Nun warum die Z-Dioden sterben weiß ich nicht, bei mir war aber wie 
schon oben erwähnt, ein Kabel ausgescheuert/geklemmt und konnte dadurch 
vielleicht ein Kurzschluss entstehen. (ich kann mich aber nicht mehr 
erinnern welches Kabel)
Das solltest du oder wer noch mit dem Problem gesichtet wird noch 
prüfen, ob alle Kabel unbeschädigt sind.
Gruß
Jozsef

von Bodo (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Jozsef hast Du den chip noch ich bräuchte auch einen

von Jozsef T. (jozsef_t)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,
Du hast PN

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.